ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Mozart in der Dorfkirche Prießen

Andreas Uibo (Orgel), Mari-Liis Uibo (Violine), Aare Tammesalu (Violoncello) und Ka Bo Chan (Countertenor) aus Tallinn. Der zweite Geiger Arvo Leibur ist nicht auf dem Bild.
Andreas Uibo (Orgel), Mari-Liis Uibo (Violine), Aare Tammesalu (Violoncello) und Ka Bo Chan (Countertenor) aus Tallinn. Der zweite Geiger Arvo Leibur ist nicht auf dem Bild. FOTO: Bönisch
Prießen. Beim internationalen Niederlausitzer Orgelmusikfestival erklingen am zweiten Festivalwochenende Konzerte mit einem estnischen Musikensemble in den Kirchen von Burg (Spreewald), Prießen bei Doberlug-Kirchhain und Zieckau bei Luckau. Am Sonnabend um 17 Uhr beginnt das Konzert in der Dorfkirche von Prießen. pm/leh

Fünf international bekannte Künstler aus Tallinn (Estland) - Violonisten Mari-Liis Uibo und Arvo Leibur, der Cellist Aare Tammesalu, der aus Hong Kong stammende Countertenor Ka Bo Chan und der Orgelprofessor Andreas Uibo - spielen zwei der berühmten Kirchensonaten von Wolfgang Amadeus Mozart (Nr. 8 und Nr. 10). Es erklingt die kleine, aber feine Orgel des Niederlausitzer Orgelbauers Johann Christoph Schröther von 1850 im Zusammenspiel mit den Streichern und Gesang.

Weiterhin wird polnische und tschechische Musik erklingen. Dazu gehören Werke von Antonin Dvorak und Henryk Wieniawski.

Um 16 Uhr wird zu einer Kirchenführung und klanglichen Vorstellung der Orgel eingeladen. Der Eintritt zum Konzert ist frei, am Ausgang wird jedoch um eine Spende gebeten.

Samstag, 17 Uhr, Kirche Prießen