| 02:34 Uhr

Motto: Passt für Doberlug-Kirchhain

Torsten Drescher, SPD-Bürgermeisterkandidat für Doberlug-Kirchhain.
Torsten Drescher, SPD-Bürgermeisterkandidat für Doberlug-Kirchhain. FOTO: SPD
Doberlug-Kirchhain. Vor wenigen Tagen hat Bürgermeisterkandidat Torsten Drescher sein Wahlprogramm unter dem Motto "Torsten Drescher – Passt für Doberlug-Kirchhain" den Mitgliedem im SPD-Ortsverein vorgestellt. Er habe mit drei großen Themenkomplexen – Stadtentwicklung & Wirtschaft / Bildung – Jugend- & Seniorenarbeit / Ordnung & Sicherheit – Ziele gesetzt, die er als Bürgermeister von Doberlug-Kirchhain umsetzen will, heißt es in einer Pressemitteilung. pm/leh

Die Bürgermeisterwahl findet in Doberlug-Kirchhain parallel zur Bundestagswahl am 24. September statt.

Drescher möchte die gute Infrastruktur in den Ortsteilen und der Kernstadt erhalten und ausbauen. Er wird als Bürgermeister der erste Wirtschaftförderer und Ansprechpartner für die Untemehmen im Rathaus sein. Regelmäßige Untemehmertreffen und ein von ihm erarbeitetes Einzelhandelskonzept sollen die lokalen Akteure stärken.

Wichtig sei für den SPD-Kandidaten, den notwendigen Straßenausbau weiter in den Ortsteilen und der Kernstadt voranzutreiben. Kitas will er zu modernen Ganztagsstätten ausbauen. Auch will er die Berg-Grundschule weiter stärken. Er sei froh über deren guten Ausbaustandard, dafür habe er sich seit Jahren als Vorsitzender der Schulkonferenz stark gemacht. Er sagt: ,,Ich werde mich für die komplette Neugestaltung des Schulhofes mit Aktiv- und Ruhezonen einsetzen." Auch will er die weiterführenden Schulen in freier Trägerschaft stärken, damit den Kindern anstrengende lange Schulwege erspart bleiben.

Er möchte im Rathaus "permanenter Ansprechpartner, Berater und Fürsprecher" für die älteren Mitbürger der Stadt sein und sich für die Einrichtung einer Begegnungsstätte aller Generationen einsetzen. Selbst alternative Wohnformen, wie ein Mehrgenerationenhaus, seien für ihn ein Thema.

Für Torsten Drescher ist auch ein sehr wichtiges Anliegen, dass die Straßen in Doberlug-Kirchhain wieder sauberer werden. "Der erste Eindruch zählt! Auch muss eine verantwortungsbewusste Verwaltung Vorbildfunktion an städtischen Einrichtungen übernehmen", so sein Kommentar.

Ein ganz wichtiges Thema sind für ihn auch die Feuerwehren der Stadt zum Schutz der Bürger. "Moderne Ausstattung, Schulungen und die Unterstützung bei der Mitgliedergewinnung" sind für Torsten Drescher dafür eine Grundvoraussetzung. "Ich werde als Bürgermeister in die Feuerwehr unserer Stadt eintreten und mich zum Feuerwehrmann ausbilden lassen", verspricht er. Er will damit einen besseren praktischen Einblick in die Arbeit der Kameraden bekommen, heißt es in der Mitteilung.

Drescher wünscht sich viel Mitwirkung der Bürger. Vereine haben für ihn einen hohen Stellenwert. Am 22. Juni hat er die Vereinsvorstände der Stadt zu einem ersten Dialog und Gedankenaustausch um 19 Uhr in die Klosterschänke am Schloss eingeladen.

www.torsten-drescher.de