„Wer nur Unterlagen abgeben möchte, kann dies selbstverständlich tun. Es entfällt lediglich die Beratung“, so Filohn. Die Sprechstunde wird vor allem von Jägern und Sportschützen genutzt – unter anderem um Waffen anzumelden, Waffenscheine zu beantragen oder aber Formulare zu erhalten, wenn Waffen zu Jagden und bei Wettkämpfen mit ins Ausland geführt werden sollen. Jeweils dienstags und donnerstags wird in der Polizeiwache Finsterwalde dazu beraten.