Jetzt geht es auch für Passanten sichtbar voran auf der Baustelle des geplanten neuen Wohnquartiers in der Friedrich-Engels-Straße. Am Donnerstag überzeugten sich Vorstandschef der Sparkasse Elbe-Elster Jürgen Rieke, Marcus Kockel, Geschäftsführer der Sparkassentochter SpK Objektentwicklungsgesellschaft (OEG), Michael Eichstädt vom gleichnamigen Doberlug-Kirchhainer Bauunternehmen und Architekt Torsten Hensel (v.l.) vom Fortgang der Arbeiten. Es entstehen mitten in der Stadt 14 Eigentumswohnungen in der Größe von 47 bis 162 Quadratmeter.

Schon am 22. Juni trifft man sich erneut. Dann wird die feierliche Grundsteinlegung für das Wohnungsbauprojekt in der Friedrich-Engels-Straße vollzogen.