ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:01 Uhr

Mit Schreckschusspistole bedroht

Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es am Freitagabend auf einem Parkplatz in Doberlug-Kirchhain zwischen zwei jungen Männern. Ein 22-Jähriger ging nach einem Streit mit einer Schreckschusspistole auf einen 28-Jährigen los.

Bei dem Handgemenge habe der Täter dem Geschädigten mehrfach mit der Pistole auf den Kopf geschlagen, informierte die Polizei. Dabei wurde der Ältere am Kopf verletzt. Er musste ambulant behandelt werden. Die Polizei nahm den Täter vorläufig fest.
Mit einem gefälschten Rezept versuchten am Freitag ein 22-Jähriger und ein 23-Jähriger erfolglos in Apotheken von Sonnewalde, Finsterwalde und Herzberg ein Schmerzmittel zu bekommen, das als Drogenersatz gilt. Die beiden Männer konnten bei einem weiteren Versuch in Torgau von der sächsischen Polizei gestellt und vorläufig festgenommen werden.
Aus bisher unbekannten Gründen hat in den frühen Morgenstunden des Sonntages eine Scheune in Dollenchen gebrannt. Die Feuerwehr ließ das Stroh kontrolliert abbrennen. Personen und andere Gebäude waren nicht gefährdet. Die Schadenshöhe war gestern noch nicht bekannt.
Insgesamt elf Verkehrsunfälle haben sich am vergangenen Wochenende im Schutzbereich Elbe-Elster ereignet. Wie die Polizei gestern weiter mitteilte, sind dabei zwei Personen leicht verletzt worden. Viermal sei das Nichtbeachten der Fahrbahnverhältnisse die Unfallursache gewesen. Zwei Pkw stießen mit Wild zusammen, wobei Blechschäden entstanden.
Unbekannte Täter haben, wie erst am Sonntag bekannt wurde, in der Nacht zum Freitag die linke Seite eines Pkw Audi zerkratzt. Er stand an der Sonnewalder Straße in Finsterwalde. Ein Sachschaden von 1000 Euro entstand. (bt)