Town & Country hat mit dem „Mitwachs-Haus“ ein Konzept entwickelt, das es besonders jungen Familien, die mit einem knappen Budget operieren müssen, ermöglicht, aus dem Wunschtraum Realität werden zu lassen. Bei einem Preis ab 105 500 Euro für etwa 90 m√ Wohnfläche zuzüglich einer Ausbaureserve von etwa 60 m√ sind die finanziellen Belastungen mit denen einer durchschnittlichen Miete zu vergleichen. „Damit müssen unsere Bauherrenfamilien neben dem Ausbau auch nicht auf Dinge wie Urlaub oder den Zweitwagen verzichten“ , so Jaqueline Seidel-Marasus.
„Das Mitwachs-Haus trägt seinen Namen zu Recht. Wächst die Familie, so kann mit der Ausbaureserve das ganze Haus problemlos mitwachsen. Alles ist so konzipiert, dass sich das Dachgeschoss bis zu einer zweiten vollständigen Wohnung ausbauen lässt. Dass zwei Generationen dann unter einem Dach leben können, ist völlig problemlos möglich.“ Doch nicht nur in puncto Preis setzt Town & Country neue Maßstäbe, sondern auch in Sachen Schnelligkeit. „Das in Massivhausbauweise, also Stein auf Stein, erstellte Mitwachs-Haus wird schon nach drei Monaten schlüsselfertig an den Bauherren übergeben. Die neuen Bewohner müssen nur noch tapezieren und den gewählten Teppichboden verlegen. Alle anderen Arbeiten sind schon von den Town & Country-Spezialisten erledigt worden.“
In diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten bietet Town & Country seinen Baufamilien zudem ein umfangreiches, im Hauspreis enthaltenes „Bauherren-Sicherheitsnetz“ . „Schon vor dem ersten Spatenstich sichern wir sie mit umfangreichen Zusatzleistungen ab. Was auch passiert, mit der Bau-Fertigstellungs-Versicherung garantieren wir unter allen Bedingungen die vereinbarte Fertigstellung des Hauses ab. Darüber hinaus sichern wir durch eine Finanzierungsversicherung bei Arbeitslosigkeit die Ratenzahlung.“
Trotz der moderaten Preise und der Fülle an Zusatzleistungen, setzt das Unternehmen auf eine sehr hohe Qualität bei den schlüsselfertig erstellten Massivhäusern. Genannt seien an dieser Stelle nur die intensive Baubegleitung durch den TÜV. Und auch nach der Schlüsselübergabe wird der Bauherr nicht allein gelassen. „Trotz aller Qualitätskontrollen können mit der Zeit Mängel an den Gebäuden auftreten. Bis zu fünf Jahre nach der Schlüsselübergabe und bis zu einer Höhe von 150 000 Euro deckt bei uns die Gewährleistungsversicherung den Fall der Fälle ab. Unsere Bauherrenfamilien können so einer schnellen Gewährleistung im Schadensfall gewiss sein.“
Und dann gibt es noch einen Vorteil, der bares Geld wert sein kann. Abonnenten der RUNDSCHAU und damit Besitzer der Abo-Card bekommen ein Prozent des Gesamtpreises erlassen. Reden Sie einmal mit Jaqueline Seidel-Marasus darüber, sie steht Ihnen gern bei der Erfüllung Ihrer Hausbau-Wünsche zur Verfügung. (top)