| 02:43 Uhr

Mit dem richtigen Schnitt zu einer reichen Ernte

Für eine solche Ernte braucht der Baum die richtige Pflege.
Für eine solche Ernte braucht der Baum die richtige Pflege. FOTO: Agentur
Döllingen. Streuobstfreunde der Region versuchen aktiv die Erhaltung und Mehrung dieses wunderbaren Bestandteils unserer Kulturlandschaft zu unterstützen. Dazu möchte man Interessenten wichtiges Handwerkzeug vermitteln. pm/leh

"Im kommenden Monat haben wir unter der Regie des geprüften Baumwarts Christian Wolf aus Lauchhammer zwei spannende Baumschnittkurse organisiert", sagt Christoph Mertzig aus Doberlug-Kirchhain.

Am 11. und 12. März haben Obstbaumfreunde so die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung das naturnahe Baumschneiden an jungen Hochstämmen zu erlernen. Dabei steht die praktische Arbeit am Baum im Vordergrund. Die Teilnehmer schneiden unter Anleitung selbst.

Die vermittelte Schnitttechnik zielt darauf ab, bei hoher Fruchtqualität den Aufwand für die laufende Baumpflege und die Ernte zu reduzieren.

Treffunkt ist jeweils um 9 Uhr der Pomologische Garten in Döllingen.

Es folgt am 18./.19. März ein Altbaumschnittkurs, der unter Anwendung derselben Technik die schonende Behandlung von Altbäumen und die Korrektur falscher Pflegearbeiten in der Vergangenheit zum Inhalt hat. Die Teilnehmer treffen sich jeweils um 9 Uhr am Bahnhof in Plessa.

Mitzubringen sind (falls vorhanden, Schreibunterlage, Leiter, Gartenschere, Baumsäge, Teleskopschere, Krebsmesser, ein kleines Brett (ca. 25x15cm zum Maß anlegen) sowie privates Schnittwerkzeug zur Beurteilung und Verpflegung für den Tag. Professionelles Werkzeug kann während des Kurses erworben werden.

Beide Kurse kosten 80 Euro, der Einzelkurs ist für 45 Euro zu haben. Der Veranstalter bittet um schriftliche Anmeldung bis spätestens 5. März 20147 unter info@lausitzer-biohonig.de"