ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:59 Uhr

Die Verkehrswächter laden ein
Mit dem Drahtesel unterwegs zu Kloster, Schloss & Co.

Finsterwalde. Sonnabend, 10 Uhr, auf dem Marktplatz in der Sängerstadt: Verkehrswächter laden zum Start in das Radlerjahr 2018 ein. Von Dieter Babbe

Zuerst rote Linsensuppe, danach gefüllte Aubergine, gefolgt von leckeren Bulgur-Klößchen, dazu selbstgebackenes Brot, zum Schluss Joghurt, ein kleines Stück Kuchen und einen Pot Kaffee oder Tee – und das alles zu einem Preis von nur sechs Euro. Was nach einer Einladung in ein orientalisches Restaurant klingt, ist tatsächlich das Rastmenü, das die Teilnehmer am Sonnabend, 21. April, beim Start ins Radlerjahr 2018 genießen können, wenn sie möchten.

Das Islam-Kloster in Trebbus ist die erste Station, wo es neben kulinarischen Genüssen bei einer Führung mit Scheich Dornbrach auch viel Interessantes zu sehen und zu hören gibt. Anschließend wartet Monika Gierach schon am idyllischen Lugkteich, wo die Naturwächterin spannende Teichgeschichten erzählt. Durch alte Keller und historische Mauern führt Hubert Schade, wenn die Radler am Sonnewalder Schloss eintreffen. Die etwa 45 Kilometer lange Radfahrt, organisiert von der Kreisverkehrswacht Elbe-Elster und unterstützt vom Sängerstadt-Marketingverein, startet am Sonnabend um 10 Uhr auf dem Finsterwalder Marktplatz.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte: Verkehrswächter überprüfen vor dem Tourenstart auf Wunsch die Verkehrssicherheit der Fahrräder. Bis zum frühen Nachmittag können Interessenten vor dem Rathaus an Geräten ihre Seh- und Reaktionsfähigkeit testen, mit Hilfe einer so genannten Rauschbrille nachempfinden, wie man unter dem Einfluss von Alkohol im Straßenverkehr reagiert – und Sicherheitscodes an ihren Fahrrädern eingravieren lassen, damit sie bei Diebstahl schneller gefunden werden.

Neben zahlreichen weiteren geführten Radtouren  in diesem Jahr, so der traditionellen Familienradfahrt mit kleineren Kindern am 16. Juni, gibt es auch eine Premiere: Erstmals findet am 3. Juni eine Sternfahrt zum 1. Waldfest statt. Radler aus verschiedenen Orten des Kreises treffen sich an der historischen Gaststätte Waldhufe in Kirchhain, wo es viele kulinarische und kulturelle Angebote geben wird. Höhepunkt ist zweifellos der abendliche Auftritt  vom Spitzenorchester „Harmonic Brass“ aus München.