ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:17 Uhr

Sofort aufstehen!
Von der Technik bevormundet

 Jenny Theiler
Jenny Theiler FOTO: LR / Sebastian Schubert
Wer im 21. Jahrhundert immer noch glaubt, wir Menschen seien die Herrscher über technische Geräte, irrt gewaltig. Sie haben uns mittlerweile voll im Griff und halten uns kaltblütig sogar unsere eigenen Defizite vor Augen.

Über Schuldgefühle und Gewissensbisse werde ich ständig von meiner Armbanduhr gesteuert, die mir jede Stunde sagt, was ich zu tun habe – nämlich laufen! Ich habe eine von diesen neumodischen Fitnessuhren. Wenn ich nicht ein bestimmtes Schrittziel pro Stunde erreiche vibriert sie und gibt mir damit unmissverständlich zu verstehen: „Beweg deinen dicken Hintern!“ Dabei spielt es auch keine Rolle, ob ich gerade im Büro, beim Mittagessen oder im Auto sitze. Die Uhr befiehlt und ich habe zu springen. Tue ich das nicht, werde ich über meine Monatsstatistiken erbarmungslos damit konfrontiert, was andere Frauen meines Alters am Tag schaffen. Auch mein Umfeld ist von diesem Konkurrenzkampf schon infiziert. Bestand der Smalltalk früher noch aus Fragen wie „Was hast du heute so gemacht?“ heißt es nun „Wieviele Schritte hast du heute geschafft?“