| 15:21 Uhr

Mathe-Panne: Alle vier Gymnasien in Elbe-Elster lassen Prüfung nachschreiben

Extra-Runde: Alle vier Gymnasien in Elbe-Elster lassen nachschreiben.
Extra-Runde: Alle vier Gymnasien in Elbe-Elster lassen nachschreiben. FOTO: dpa
Elbe-Elster. Die Mathe-Prüfungen im Abitur haben Anfang des Monats mächtig für Verwirrung gesorgt. Dass zahlreiche Brandenburger Schüler behaupteten, teilweise abgefragten Stoff kaum oder nie behandelt zu haben, hat die Bildungsbeauftragten des Landes in Erklärungsnot gebracht. Steven Wiesner

Die Schulen sollten daraufhin prüfen, ob sie ihren Schülern den Nachschreibetermin am 12. Juni anbieten oder nicht. Seit letzter Woche ist nun klar: Alle vier Gymnasien in Elbe-Elster lassen nachschreiben.

Eberhard Heise, Schulleiter am Sängerstadt-Gymnasium Finsterwalde, erklärt: "Wir haben gesagt, wenn auch nur der leiseste Hauch aufkommt, dass unsere Schüler nicht optimal vorbereitet wurden, geben wir ihnen die Chance, nachzuschreiben." Etwa ein Drittel der Prüflinge will den zweiten Termin wahrnehmen. Doch ist dieser Vorgang weniger als Schuldeingeständnis der Schule zu verstehen, sondern als Kritik am Schulsystem. Heise: "Es wird zwar ein Rahmenplan vorgegeben, aber niemand sagt einem, wie genau und in welcher Tiefe der zu füllen ist. Von daher war es für mich nur eine Frage der Zeit, bis so etwas passiert."

Auch Martin Goebel vom Elsterschloss-Gymnasium Elsterwerda nimmt seine Lehrer in Schutz und springt Heise zur Seite: "Die zwei Jahre im Abitur sind für die Stoffmenge einfach nicht genug." An seiner Einrichtung schreiben 23 von 60 Mathe-Prüflingen nach.

Das Philipp-Melanchthon-Gymnasium Herzberg sei nach Auskunft von Schulleiterin Barbara Pietzonka zwar weniger von dem Skandal betroffen gewesen, lässt aus Gründen der Gleichbehandlung aber ebenso nachschreiben. "Man sollte da schon einheitlich auftreten als Landkreis", so Pietzonka. Sieben von 37 Schülern wollen hier noch einmal ran an die Funktionen. Am Evangelischen Gymnasium in Doberlug-Kirchhain schreibt nur einer von acht Prüflingen nach.