ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Massener Firma Kröger sieht sich "einzigartig in Brandenburg"

Firmenchefin Petra Kröger-Schumann führt die Gäste durch den neuen Firmensitz – hier in der Orthopädiewerkstatt.
Firmenchefin Petra Kröger-Schumann führt die Gäste durch den neuen Firmensitz – hier in der Orthopädiewerkstatt. FOTO: Dieter Babbe
Massen. Im Beisein von mehr als 200 Gästen aus ganz Deutschland ist am Wochenende das neue Sanitäts- und Gesundheitszentrum Kröger im Massener Gewerbegebiet eröffnet worden. Drei Millionen Euro hat das Familienunternehmen in den neuen Standort in der Hertz-Straße investiert, der mit seinen Angeboten "einzigartig in Brandenburg" sei, so Geschäftsführerin Petra Kröger-Schumann. -db-

Während Finsterwaldes Bürgermeister Jörg Gampe (CDU) "den Mut und die Weitsicht" der Familie Kröger - Firmengründerin Anita Kröger konnte aus Krankheitsgründen an der Eröffnung nicht teilnehmen - hervorhob, würdigte Gottfried Richter, Amtsdirektor im Amt Kleine Elster, insbesondere, dass das Unternehmen mit fast 200 Beschäftigten, mehr als 70 Prozent sind Frauen, beispielgebend von einem "Quoten-Frauen-Power-Team" geleitet werde. 40-mal habe er in seiner Amtszeit Bänder zur Firmengründung im Gewerbegebiet durchschneiden dürfen. Richter bedauerte dabei allerdings, dass "ein paar Meter weiter eine Firma in die Knie geht", ohne den Namen von Siag zu nennen. Unter dem Namen Klotz war übrigens eine der ersten Firmen im Gewerbegebiet entstanden. Am Wochenende durchschnitt Gottfried Richter nun mit dem Führungsteam der Firma Kröger - mit Kirsten Kolacki, Michael Städter und Petra Kröger-Schumann - erneut ein Band. Mit den Spenden anlässlich der Eröffnung des neuen Firmensitzes werden das Netzwerk für gesunde Kinder und ein Kinderhospiz in Lauchhammer unterstützt. 3467 Euro waren bis Freitagabend zusammengekommen.

Zahlreiche Besucher nutzten am Sonnabend den Tag der offenen Tür, um die Gesundheitspassage und weitere Bereiche kennenzulernen.