ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:32 Uhr

Massen: Modernes Hackschnitzelwerk in Betrieb

Amtsdirektor Gottfried Richter (r.) und Bürgermeister Lutz Modrow nehmen das Hackschnitzelheizwerk in Betrieb.
Amtsdirektor Gottfried Richter (r.) und Bürgermeister Lutz Modrow nehmen das Hackschnitzelheizwerk in Betrieb. FOTO: Dieter Babbe
Massen. Nach einem halben Jahr Bauzeit ist am Freitag in Massen ein neues Holzhackschnitzelheizwerk in Betrieb gegangen. Die Anlage versorgt die Schule, die Sporthalle und bis zum Jahresende auch das Service-Center und die Amtsverwaltung mit Wärme. -db-

Das etwa eine Million Euro teure Werk wurde mit 640 000 Euro gefördert, den Rest finanzieren die Gemeinde Massen und das Amt Kleine Elster.

Zwar werden keine neuen Arbeitsplätze geschaffen - das Werk arbeitet vollautomatisch - dennoch sei das Heizwerk etwas Besonderes, wie Amtsdirektor Gottfried Richter bei der feierlichen Inbetriebnahme betonte: Die Anlage wird ausschließlich mit nachwachsenden Rohstoffen aus der Region betrieben. Er erklärte: Das Feuerholz kommt vor allem aus gemeindeeigenen Wäldern und von Kurzumtriebsplantagen in der Nähe. Die Anlage verbraucht - je nach Feuchte und Baumart - etwa 1000 Schüttraummeter Holz.

Richter verweist aber auch auf ein Problem: Als vor zwei Jahren mit der Planung des Hackschnitzelheizwerkes begonnen wurde, sei der Gaspreis doppelt so teuer gewesen, wie jetzt, wo er einen Tiefstand habe. Kostet die Kilowattstunde Gas gegenwärtig 4,2 Cent, liegt der Erzeugerpreis für die Kilowattstunde im neuen Werk bei 6,5 bis 7 Cent - der wegen der Beschaffung des Holzes aus eigenen und nahen Wäldern noch um einen halben bis einen Cent gedrückt werden könnte. Der Effekt ist schon heute: Weil nachwachsende Rohstoffe verbrannt werden, entfällt der jährliche Ausstoß von 300 Tonnen CO2 in die Massener Luft.

Das neue Holzschnitzelheizwerk sei erweiterungsfähig und habe Platz für einen zweiten Kessel, wenn weitere Abnehmer angeschlossen würden. Außerdem sprach Richter von dem möglichen Bau einer modernen Trocknungsanlage.