| 02:38 Uhr

Maritime Sängerstadt

Lange Straße ahoi heißt es Samstag. Schon ab heute bringen die Marktschreier aus Hamburg nordisches Flair in die Sängerstadt. Der Chor der Händler – hier bei der Probe – präsentiert "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins."
Lange Straße ahoi heißt es Samstag. Schon ab heute bringen die Marktschreier aus Hamburg nordisches Flair in die Sängerstadt. Der Chor der Händler – hier bei der Probe – präsentiert "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins." FOTO: gb
Finsterwalde. Ein anstrengender Arbeitstag in den Geschäften beziehungsweise Lokalen der Langen Straße liegt hinter den 20 Akteuren. Kein Hindernis, um am Dienstagabend in eine andere Rolle zu schlüpfen und sich bei Ricarda Barich im Lokal "Dein Suppengrün" einzufinden. Gabi Böttcher

Es wird keine Zeit für lange Vorrede verschwendet. Alle wissen, dass es an diesem Abend um die Probe für den gemeinsamen Auftritt beim Straßenfest während des Gastspieles der Hamburger Marktschreier am Wochenende geht.

Musikalische Schützenhilfe haben sich die Geschäftsleute mit Veit Klaue, Chorleiter des Volkschores Massen, eingeladen. Und gleich geht es los mit dem musikalischen Ausflug auf die "Reeperbahn nachts um halb eins". Den Text hat Lutz Müller, Vorsitzender des Vereins LebensArt, extra für den Chor der Händler neu geschrieben. Am Samstag, 15 Uhr, gibt es die Weltpremiere nach der bekannten Melodie. Am Dienstag wird während des zunächst verhaltenen, ersten Gesangsdurchganges noch am Text gefeilt. Aus "was" wird "wat", Worte werden umgestellt, um sie in Harmonie mit der Melodie zu bringen. Noch einmal wird das Lied gesungen. Und noch einmal. Veit Klaue gibt Tipps, begleitet auf der Gitarre. Bald kommt der Kommentar von Ricarda Barich: "Das klingt ganz süß." Die Gesichter hellen sich mit jedem neuen Gesangsdurchgang auf, das Lied erklingt immer kraftvoller. Lutz Müller beruhigt: "Der Shanty Chor aus Reinickendorf unterstützt uns." Einer der Herren hatte bereits zu Wochenbeginn die Sängerstadt besucht, um den Auftritt am Samstag vorzubereiten. Auch Sylvia Konzack, Jahrzehnte in den alten Bundesländern lebend und seit dem vorigen Jahr wieder nach Finsterwalde zurückgekehrt, gesellt sich zum probenden Händlerchor. "So etwas macht mir Spaß", sagt die Heimkehrerin.

Sandra Lebedies vom Fachgeschäft "Wohnideen" am Wasserturm hat für das Schmücken der Langen Straße 196 Meter Wimpelkette mit 696 Dreiecken genäht. Inzwischen sind alle angebracht. Martina Müller von "Skydive" Finsterwalde freut sich auf den an der Cocktailbar "Schuhladen" eigens noch anzulegenden Strand. Maritimes Fluidum soll am Samstag die Lange Straße beherrschen. Ab 9 Uhr sind die Geschäftsinhaber für ihre Gäste bereit, um 15 Uhr startet das Programm mit zahlreichen Partnern. Höhepunkt ist um 22 Uhr das Feuerwerk.

Die Marktschreier vom Hamburger Fischmarkt sind bereits ab dem heutigen Donnerstag und bis zum Samstag, jeweils ab 10 Uhr, auf dem Markt zu erleben.