| 02:38 Uhr

Machtspielchen um eine gute Idee

Heike Lehmann, Porträtfoto Lausitzer Rundschau 2011
Heike Lehmann, Porträtfoto Lausitzer Rundschau 2011 FOTO: M. Behnke (DC)
Kommentar. Seit Anfang des Jahres wird die städtische Beteiligung am Ausstellungsvorhaben vom Museum Schloss Doberlug zur Reformation kontrovers diskutiert. Spätestens die jetzige Zuspitzung mutet an wie eine Farce. Heike Lehmann

Das politische Gezerre um eine gute Idee mit nahezu garantierter überregionaler Anziehungskraft ist kaum noch zu ertragen. Nach der Landesausstellung und einem guten Ruf der Stadt droht so der Absturz in die Provinzialität.

Nichts gegen andere sachliche Positionen. Aber durchschaubare Machtspielchen mit Drohgebärden wie "Wir sind die größte Fraktion" rufen Kopfschütteln hervor. Beim Nachbarn, dem Amt Elsterland, bis Potsdam.

Gemeinsinn vor Eigensinn wäre ratsam. Womit wir bei den Mönchen wären, deren Lebensgeschichten 2017 unbedingt im Schloss erzählt werden sollten.

Heike.Lehmann@lr-online.de