| 02:35 Uhr

Leipziger Straße in Finsterwalde wird künftig gemütlicher

Finsterwalde. Neben der Berliner Straße wird auch die Leipziger/Oscar-Kjellberg-Straße in Finsterwalde ihr Aussehen völlig verändern. Durch eine starke Verkehrsberuhigung soll die Straße an Wohn- und Aufenthaltsqualität deutlich gewinnen. -db-

Geplant ist ein Ausbau der Straße in zwei Abschnitten: Im kommenden Jahr die Oscar-Kjellberg-Straße von der Finspangsgatan aus, im Jahr darauf die Leipziger Straße bis zur Berliner Straße, wie Karsten Pinetzki, der für Tief- und Straßenbau zuständige Abteilungsleiter bei der Stadtverwaltung, jetzt mitgeteilt hat.

Mit der Umwidmung der Landes- in eine Stadtstraße und der geplanten Verkehrsberuhigung in der Berliner Straße wird sich der Verkehr auch in der Leipziger/Oscar-Kjellberg-Straße deutlich vermindern, heißt es im Schloss. Hier sind drei verschiedene Ausbauvarianten erarbeitet worden. Die sehen Stellflächen für Pkw, mehr Grün und in einem Fall sogar eine bepflanzte Mittelinsel vor. Die Straße gewinnt an Bedeutung, sollte auf dem Gelände der früheren Schaeferschen Tuchfabrik tatsächlich eine Stadthalle entstehen. Für den Fall soll der schon jetzt vorhandene Spazierweg von der Brandenburger Straße aus auf dem Vorplatz der Stadthalle enden.

Im Mai wird die Verwaltung Gestaltungsvorschläge mit einer Vorzugsvariante in den städtischen Gremien zur Diskussion stellen.