ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:45 Uhr

Ausgezeichnet
Langjährige Blutspender in Finsterwalde geehrt

Der DRK-Kreisverband zeichnete verdienstvolle Frauen und Männer für 50, 75 oder sogar über 100 Blutspenden aus.
Der DRK-Kreisverband zeichnete verdienstvolle Frauen und Männer für 50, 75 oder sogar über 100 Blutspenden aus. FOTO: Dunja Petermann / DRK-KV Lausitz
Finsterwalde. In der Gaststätte „Zur Erholung“ erhielten 39 Frauen und Männer eine besondere Würdigung für 50, 75 oder sogar über 100 Blutspenden.

Der DRK Kreisverband Lausitz hat in dieser Woche langjährige Blutspenderinnen und Blutspender aus Finsterwalde und Umgebung geehrt. In der Gaststätte zur Erholung erhielten 39 Frauen und Männer eine besondere Würdigung für 50, 75 oder sogar über 100 Blutspenden.

Eine Blutspende ist deshalb so wichtig, weil jeder auf sie angewiesen sein kann. Deshalb würdigt der Kreisverband jedes Jahr verdienstvolle Spender. „Inzwischen macht sich der demografische Wandel auch bei den Blutspendern bemerkbar. Aus diesem Grund können wir junge Menschen nur dazu ermuntern, Blut spenden zu gehen“, ruft Anett Heyne vom DRK-Kreisverband zur Blutspende auf. „Bereits mit einer einzigen Spende kann man Leben retten“, weiß die Fachfrau.

Eine Vorbildwirkung hätten dabei die langjährigen Blutspenderinnen und -spender. In Finsterwalde wurden deshalb von den 39 anwesenden Gästen 21 Personen für ihre 50. und zehn für die 75. unentgeltliche Spende geehrt. Da es für die Blutspende eine Altersgrenze gibt, wurden acht Frauen und Männer verabschiedet, die zukünftig nicht mehr den wertvollen Lebenssaft spenden können. Mit Volker Hödicke, Frank Hanke und Ingobert Blume, alle aus Finsterwalde wurden drei Spender geehrt, die auf unglaubliche 142, 131 und 116 Blutspenden stolz sein können. Zur Ehrung erhielt jeder Spender eine Urkunde, eine Ehrennadel sowie ein Präsent als Dankeschön.

Blut spenden kann jeder gesunde Bürger im Alter zwischen 18 und 73 Jahren. Frauen dürfen maximal vier Mal und Männer sechs Mal im Jahr Blut spenden. Zur Erstspende ist der Personalausweis mitzubringen.

(pm/blu)