ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Landrat Christian Jaschinski schießt im Massener Gewerbepark

Landrat Christian Jaschinski mit der Startpistole.
Landrat Christian Jaschinski mit der Startpistole. FOTO: Babbe
Massen. Mit einem lauten Knall aus der Startpistole eröffnete Landrat Christian Jaschinski (CDU) am Sonnabend den ersten Sporttag, den das Sanitäts- und Gesundheitshaus Kröger an seinem Firmensitz im Massener Gewerbegebiet organisiert hat. Mehr als 350 meist junge Leute aus den Vereinen und Schulen der Region nahmen dann an einem 2,1 Kilometer langen "Morgenläufchen" durch das Gewerbegebiet teil. Dieter Babbe

Die zwölf Schnellsten von ihnen dürfen bei einem Fußballspiel des FC Energie Cottbus mit den Spielern ins Stadion einlaufen. Die beiden Energie-Kicker Daniel Brinkmann und der Kolumbianer John Jairo Mosquera waren dann für viele Fans des Bundesliga-Zweitligisten aus Cottbus auch die Stars des Tages, bei denen sie nach einem Autogramm Schlange standen.

"Dass Krögers nicht nur für ältere Menschen, sondern auch für junge da sind", das wollte man mit dem Sporttag und den vielen sportlichen Angeboten demonstrieren, erklärte Firmenchefin Petra Kröger-Schumann. Sie sei bestrebt, den Blick auch über den Firmenzaun zu richten und die Region zu stärken, erklärte Kröger-Schumann - als sie beim Sporttag als 23. Mitglied im Sängerstadt-Marketingverein aufgenommen wurde. "Wir hoffen, mit der Firma Kröger, die auf vielen Messen auftritt, Finsterwalde und Umgebung noch bekannter zu machen", sagte Vereinsvorsitzende Dr. Christina Eisenberg.

Auch Landrat Christian Jaschinski würdigte die Unternehmerin, die "sich sehr vielseitig gesellschaftlich engagiert".

So ist mit dem Namen Kröger die erste private Kita verbunden, die im Elbe-Elster-Kreis entstehen soll. "In der vorigen Woche habe ich das Grundstück gekauft. Allerdings steht die Finanzierung bzw. die Förderung für den Bau der Kita noch nicht", erklärt Petra Kröger-Schumann. Sie schließt dennoch nicht aus, dass noch in diesem Jahr der Baustart sein könnte.