Die Sängerstadt Finsterwalde kommt in den Genuss eines außergewöhnlichen Musikprojekts. Kein Geringerer als Starpianist und Dirigent Justus Frantz („Achtung, Klassik!“/ZDF) wird am 11. Juni live und unter freiem Himmel in Finsterwalde und abschließend auf dem Schlossareal Doberlug auf einem Steinway-Konzertflügel spielen.
Möglich macht diesen besonderen Auftritt die Sparkasse Elbe-Elster in Kooperation mit den Brandenburger Festspielen, wie der Vorstandsvorsitzende Jürgen Riecke informiert.

Starpianist Justus Frantz spielt an keinem festen Ort

„Vor etwa anderthalb Wochen sind die Vertreter der Brandenburger Festspiele mit diesem Angebot auf uns zugekommen und wir haben uns kurzfristig dafür entschieden“, so Riecke. Da hat sich wohl das große Kulturengagement der Sparkasse Elbe-Elster weithin herumgesprochen.
Corona geschuldet darf es aber am 11. Juni keinen festen Auftrittsstandort geben. Das macht die Organisation zu einer Herausforderung, eröffnet aber auch die Chance, dass trotz Corona-Eindämmungsvorschriften viele Menschen in den Musikgenuss kommen.

Justus Frantz spielt an mehreren Stationen in Finsterwalde

Jürgen Riecke erklärt: „Der Steinway-Flügel rollt auf einem Tieflader durch Elbe-Elster. An mehreren Orten in Finsterwalde bleibt er stehen, ohne vorherige feste Uhrzeiten, und Justus Frantz spielt vom Tieflader herunter, natürlich elektronisch verstärkt, Klassik für jedermann.“ Die einzelnen Stationen werden „Kulturhaltestellen“ genannt und als solche in den nächsten Tagen auch ausgeschildert.
Gestartet wird am Vormittag am Sängerlieddenkmal vor dem Hauptsitz der Sparkasse in der Berliner Straße. Weitere Haltepunkte sind der Markt, die Schlossparkwiese, die Brandenburger Straße Höhe Südpassage, der Innenhof der Sparkasse und zum krönenden Abschluss das Schlossareal Doberlug. Die Tour ist abgestimmt mit der Polizei, dem Landkreis und den Kommunen.
Auch vor der Kulisse des Finsterwalder Schlosses wird Justus Frantz live spielen.
Auch vor der Kulisse des Finsterwalder Schlosses wird Justus Frantz live spielen.
© Foto: Daniel Roßbach

Der Tieflader-Auftritt von Justus Frantz in Finsterwalde ist eine Premiere

„Wir sind die ersten, wo das stattfinden wird. Und nach den Absagen für das Brandenburgische Sommerkonzert in Stechau, den Fischmarkt und das Beachvolleyballturnier in Finsterwalde wollen wir damit Mut machen in einer schwierigen Zeit. Deshalb trägt die Sparkasse Elbe-Elster auch einen wesentlichen Teil der Kosten. Für die Zuhörer ist das Angebot kostenfrei.“
Trotz aller Lockerungen müssten einige Bestimmungen eingehalten werden. Es dürfen sich beispielsweise nicht mehr als 150 Leute an einem Standort versammeln. „Wenn das passiert, fährt der Tieflader weiter“, versichert Riecke.