ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:43 Uhr

Vorschau
Sicherer fahren nach einem Training in Massen

Massen/Finsterwalde. Kreisverkehrswacht bietet 31 Termine für Verkehrssicherheitstrainings an.

31 Termine für Verkehrssicherheitstrainings bietet die Kreisverkehrswacht Elbe-Elster in diesem Jahr an, davon  13 noch im ersten Halbjahr. „Die Teilnehmer kommen mit ihrem eigenen Pkw oder Motorrad zum Sicherheitstraining, das in der Regel an einem Sonnabend auf unserem Übungsplatz in Massen stattfindet“, heißt es in einer Pressemitteilung. Auf dem Platz geht es nicht schlechthin um ein Besser-fahren-lernen, sondern darum, sein eigenes Auto in extremen Verkehrssituationen kennenzulernen, solche Situationen möglichst zu vermeiden oder im Fall der Fälle zu meistern“, erklärt Dieter Babbe von der Kreisverkehrswacht.

Unter der Leitung eines erfahrenen und vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat geschulten Trainers werden Vermeidungs- und Bewältigungsstrategien entwickelt. Es finden zahlreiche praktische Übungen statt. Dazu gehören Slalomfahren, Brems- und Ausweichmanöver, Kurven- und Kreisbahnfahren und das Abfangen von ausbrechenden Fahrzeugen. Die Teilnehmer lernen dabei ihre eigenen und die physikalischen Grenzen ihres Fahrzeugs kennen und bekommen so mehr Sicherheit.

Die Termine für Pkw-Sicherheitstrainings sind am 23./30. März, 27. April, 4./11./18./25. Mai, 8./15./29. Juni.  Am 6. und 13. April finden zudem Trainings mit dem Motorrad statt. Zusätzliche Termine, auch in der Woche, können bei mindestens zehn Teilnehmern vereinbart werden.

Für berufstätige Teilnehmer besteht die Möglichkeit, bei der Berufsgenossenschaft einen Antrag auf Kostenübernahme zu stellen.

Informationen und Anmeldung: Kreisverkehrswacht Elbe-Elster in Finsterwalde, Tuchmacherstraße 22, Telefon 03531 501901, E-Mail kreisverkehrswacht_ee@web.de,  Internet www.kreisverkehrswacht-ee.de oder über facebook.

(red/leh)