ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:08 Uhr

„Best of“-Konzert mit den Preisträgern
Musikschule ist das Sprungbrett für die Karriere von Karoline Weidt

 Für viel Beifall sorgte zum Abschluss des diesjährigen „Best of“-Konzerts der Auftritt von Karoline Weidt mit ihrem Duo „Choons“.
Für viel Beifall sorgte zum Abschluss des diesjährigen „Best of“-Konzerts der Auftritt von Karoline Weidt mit ihrem Duo „Choons“. FOTO: Pressestelle Kreisverwaltung / Torsten Hoffgaard
Bad Liebenwerda. Nils Ertle freut sich beim 16. „Best of“-Konzert der talentiertesten Kreismusikschüler in Bad Liebenwerda über den Pietersen-Wanderpokal. Von Jürgen Weser

Seit 2004 schreibt das „Best of“-Konzert im Bürgerhaus in Bad Liebenwerda jährlich an der Erfolgsgeschichte der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“. Zur 16. Auflage präsentierten der Landkreis und die Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ am Sonntag eine Reihe der gegenwärtig erfolgreichsten jungen Musiker der Musikschule im Konzert.

Die erst siebenjährige Fayet Paquo bewies als „Der kleine Indianer“ auf dem Akkordeon ihr großes Talent. Jolina Große brauchte für ihr auch beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ ausgezeichnetes Violinspiel keine Notenvorlage. Johan Richter und Jonas Richter brillierten als Duo am Klavier und mit Trompete ebenso wie Laetitia Pilz und Charlotte Knorr (Klavier und Querflöte) und Franz Krause auf dem Cello.

Zuvor hatte sich Kulturamts- und Musikschulleiter Andreas Pöschl bei Schülern, Lehrern und Eltern bedankt. 83 Teilnehmer beim Regionalwettbewerb in Spremberg mit 50 Wertungen, davon 48 erste und zwei zweite Preise sprächen wie die 28 Delegierungen zum Landeswettbewerb für die Qualität der Arbeit an der Elbe-Elster-Musikschule. Wie großartig die Leistungen der jungen Musiker sind, zeigte die Tatsache, dass die Band „Heartbreakers“, Sängerin Romina Röck und Marimbasolist Nils Ertle drei Sonderpreise für höchste Wertungen in Spremberg absahnen konnten. Für die höchste Wertung überhaupt bekam Nils Ertle von Elbe-Elster-Landrat Christian Heinrich-Jaschinski den jährlich vergebenen Pietersen-Wanderpokal der Kreismusikschule samt Scheck überreicht.

 Nils Ertle bekam den Pietersen-Pokal für ein Jahr überreicht.
Nils Ertle bekam den Pietersen-Pokal für ein Jahr überreicht. FOTO: Jürgen Weser

Mit der auf der großen Marimba einfühlsam gespielten Komposition „Rhythm Song“ von Paul Smadbeck stellte der Schüler von Musikschullehrer Lars Weber eindrucksvoll musikalisches Können unter Beweis. Das gelang auch Romina Röck mit jazzigem Poptitel. „Jeder Auftritt macht selbstbewusster“, unterstrich sie als Moderatorin der Veranstaltung. Stolz war die Jazzcombo mit Johannes Roselt, Johannes Weber und Mateo Apitz, dass sie den musikalischen Ehrengast Karoline Weidt begleiten durften. Die Sängerin ist Beleg dafür, wie erfolgreich sich ehemalige Kreismusikschüler inzwischen als Musiker etabliert haben. Die studierte Musiklehrerin, die gerade noch ihr Gesangs-Master-Studium in Dresden beendet, ist in der Welt des Jazz angekommen. Sie war mit dem Bundesjazzorchester auf großer Tournee in den USA und Kanada und sie singt in verschiedenen Jazz-Combos. Beim „Best of“ bewies sie mit Gitarrist Florian Schulz, mit dem sie ihre zweite Tournee bestreitet, ihr Können mit weicher ausdrucksstarker Stimme. „Ohne Kreismusikschule stünde ich nicht da, wo ich jetzt bin“, bedankte sie sich bei ihren musikalischen Förderern.

 Karoline Weidt zeigt, wie weit es ehemalige Elbe-Elster-Musikschüler bringen können
Karoline Weidt zeigt, wie weit es ehemalige Elbe-Elster-Musikschüler bringen können FOTO: Jürgen Weser

Für die musikalischen Wurzeln an der Kreismusikschule ist Musikschulpädagogin Kathrin Hübner verantwortlich. Seit Jahren leistet sie mit Kollegen der musikalischen Früherziehung tolle Arbeit. Frank Prescher von der Sparkassenstiftung, der gern an die eigene Musikschulzeit zurückdenkt, überreichte zur weiteren Förderung einen Scheck in Höhe von 5700 Euro. „Den werden wir für die Ausbildung in den Elementarbereichen bestens nutzen“, versprach Kathrin Hübner.

 Elbe-Elster-Landrat Christian Heinrich-Jaschinski bedankte sich bei den Teilnehmern der 16. Auflage des „Best of“-Konzertes im Bürgerhaus Bad Liebenwerda.
Elbe-Elster-Landrat Christian Heinrich-Jaschinski bedankte sich bei den Teilnehmern der 16. Auflage des „Best of“-Konzertes im Bürgerhaus Bad Liebenwerda. FOTO: Pressestelle Kreisverwaltung / Torsten Hoffgaard
 Marimbasolist Nils Ertle sammelt mit seiner Musik derzeit Preis um Preis ein.
Marimbasolist Nils Ertle sammelt mit seiner Musik derzeit Preis um Preis ein. FOTO: Pressestelle Kreisverwaltung / Torsten Hoffgaard