ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:45 Uhr

Tagespflege
Kreatives Gestalten, Sport, Bewegung und „Snoezelen“

Katrin Stahl, Michael Frey, Heike Reuter und Bodo Broszinski beim Tag der offenen Tür.
Katrin Stahl, Michael Frey, Heike Reuter und Bodo Broszinski beim Tag der offenen Tür. FOTO: Ivonne Kommolk
Doberlug-Kirchhain. Mit einem Tag der offenen Tür hat sich die Tagesförderstätte Doberlug-Kirchhain vorgestellt. Von Ivonne Kommolk

Mit einem Tag der offenen Tür hat sich die Tagesförderstätte Doberlug-Kirchhain vorgestellt. Räumlich integriert in der Wohnstätte für Behinderte des Vereins Lebenshilfe Finsterwalde bietet sie Tages-Klienten, bei denen eine geistige Behinderung vorliegt und die nicht in die Werkstätten gehen, einen wunderbaren Raum für die Gestaltung des Tages. Bisher ist es noch wenig bekannt, wird dennoch gerne angenommen.

Die Klienten erwartet in der Tagesförderung allerlei Angenehmes: Kreatives Gestalten, Sport, Bewegung und Motorik oder „Snoezelen“ – so nennt sich die Idee vom Aufenthalt in einem gemütlichen Raum, in dem man umgeben von leisen Klängen und Melodien, Lichteffekte betrachten kann. Gerne werden auch Ausflüge oder therapeutisches Reiten organisiert. Auch der Hundebesuchsdienst kommt vorbei. „Für unsere Klienten ist es sehr angenehm, bei uns zu sein. Die Angehörigen wissen sie für diese Zeit in verantwortungsvoller Obhut. Wir haben noch Plätze frei und freuen uns sehr über weiteren Zuspruch“, so Heike Reuter, Leiterin der Tagesförderstätte.

Sie und Wohnstättenleiterin Katrin Stahl freuen sich über die interessierten Besucher an diesem Tag, zu denen auch Apotheker Michael Frey gehörte. Seit vielen Jahren ist er einer der treuesten Unterstützer dieser Einrichtung. Auch Bürgermeister Bodo Broszinski zählte zu den Gästen und unterstrich mit seinen Worten die Wichtigkeit und Bedeutung solcher Einrichtungen.