Sämtliche Räume des Gehöfts waren mit noch nicht gedroschenen Garben gefüllt. Selbst im Ziegenstall und im Schlachtraum lag Getreide.

Ein Teil der Bestohlenen konnte nun das Diebesgut zurückbekommen. Die Witwe Auguste Wierth, die ihre Kornpuppen zweifelsfrei an den eigentümlich geknüpften Strohbändern erkannte, brachte allein zwei volle Fuhren wieder nach Hause.