ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:23 Uhr

Kompletter Medaillensatz für die Finsterwalder RSV-Radsportler

Waren erfolgreich auf der Piste: Die Radsportler Erik Wieczorek (Silber), Larissa Luttuschka (Gold und Bronze), Pauline Timmermann (Gold), Toni Dietrich (Bronze), Saskia Schönheit (Gold und Silber), Nik Schröter (Silber) (v.l.n.r.).
Waren erfolgreich auf der Piste: Die Radsportler Erik Wieczorek (Silber), Larissa Luttuschka (Gold und Bronze), Pauline Timmermann (Gold), Toni Dietrich (Bronze), Saskia Schönheit (Gold und Silber), Nik Schröter (Silber) (v.l.n.r.). FOTO: Pätzold
Radsport. Zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze sammelten die Radsportler aus Finsterwalde bei den Landesmeisterschaften im Kriterium und im Paarzeitfahren in Wriezen. red/Pätzold


Beim dritten Lauf für die Landesmeisterschaft im Kriterium erreichte Saskia Schönheit in der Altersklasse U 13 einen dritten Platz. Damit wurde sie in der Gesamtwertung aller drei Läufe Zweite, was gleichbedeutend mit der Silbermedaille war. In der AK U 15 erreichte Pauline Timmermann einen siebten Platz und in der AK U 13 wurde Andy Wienigk Achter und Johann Acksteiner 17. In der AK U 11 war Larissa Luttuschka wiederum bestes Mädchen und gewann damit auch die Gesamtwertung im Kriterium der U 11.
In der AK U 11 wurde bei diesem Rennen Erik Wieczorek Vierter, Nik Schröter Achter, Larissa Luttuschka 12., Sebastian Stahn 14., Toni Dietrich 15., Leon Krause 17. und Oliver Winkler 20. In der Gesamtwertung aller drei Läufe erreichte Nik den fünften und Erik den sechsten Platz.
In der Landeswertung, hier zählen alle wichtigen Ergebnisse des Jahres, landete Nik Schröter auf dem zweiten Platz. Mit Erik Wieczorek, Sebastian Stahn, Larissa Luttuschka und Toni Dietrich kamen weitere Finsterwalder unter die besten zehn der Landeswertung in der AK U 11. Bei den Junioren wurde Dennis Müller (Sonnewalde) Landesmeister im Kriterium.
Überraschend erfolgreich verlief für alle RSVler die Landesmeisterschaften im Paarzeitfahren in Heinersbrück. In der Besetzung Saskia Schönheit (eigentlich in der AK U 13 startberechtigt) und Pauline Timmermann gewannen sie die Goldmedaille in der AK U 15 vor den Topfavoriten aus Wriezen, Erkneraner RC und Guben. In der AK U 11 schrammten Nik Schröter und Erik Wieczorek um ganze 14 Sekunden an der Goldmedaille vorbei.
Die größte Überraschung in dieser AK war aber der dritte Platz der gemischten Paarung Larissa Luttuschka und Toni Dietrich, bei immerhin 15 männlichen Paarungen. Weitere Platzierungen: 8. Franz Timmermann/William Schneider, 10. Leon Krause/ John Bürger und 12. Erik-Hagen Peter/Leo Wienigk. Die Vierer-Mannschaft der U 13 mit Andy Wienigk, Johann Acksteiner, Marvin Jordan und verstärkt durch den U 11-Fahrer Sebastian Stahn erreichte Platz fünf.