ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:33 Uhr

Kleine Orgelfahrt und großes Orgelkonzert in Gruhno

Gruhno/Doberlug-Kirchhain. Am Sonnabend um 10 Uhr startet eine Orgelfahrt an der Dorfkirche zu Gruhno. Mit dem Fahrrad oder dem Privat-Pkw werden von dort aus die Kirchen in Friedersdorf und Oppelhain angesteuert. pm/leh

Der Orgelexkurs endet in Doberlug in der Klosterkirche.

“An jeder Station erlebt der Besucher eine Führung durch das Gotteshaus mit Informationen zur Geschichte der Orgel. So wird etwas zum Bau der mittelalterlichen Kirchen, zu den spätgotischen Altären und weiteren Besonderheiten der Kirchen südlich von Doberlug erzählt„, macht Organisator Rudolf Bönisch aufmerksam. In welchem Zusammenhang stehen die Orgel in Gruhno, Friedersdorf und Oppelhain? Auch dazu gibt es Erläuterungen mit Klangbeispielen der einzelnen Orgelregister.

Natürlich erklingt an jedem Ort die Orgel. Es spielt der junge tschechische Organiste Pavel Svoboda. Die Programme sind ganz auf die jeweiligen Orgeln abgestimmt. In Oppelhain erklingt die Rühlmann-Orgel, die bereits 100 Jahre ihren Dienst an diesem Ort versieht.

Für einen Mittagsimbiss und den Nachmittagskaffee mit Kuchen wird gesorgt. Der Teilnahmebeitrag beträgt 15 Euro. Informationen und Anmeldung über Telefon 03542 3289. Man kann aber auch spontan dazustoßen.

Um 16 Uhr beginnt dann die Kirchenführung in der Klosterkirche Doberlug, die mit einer Orgelführung kombiniert ist. Die große Sauer-Orgel in der Klosterkirche ist um 17 Uhr das Konzertinstrument. Zu Gast für das Orgelkonzert ist Prof. Marek Toporowski aus Kattowitz in Polen. Toporowski ist kein Unbekannter in der Niederlausitz, gibt er doch in jedem Jahr mehrere Konzerte in der Region und hat bereits drei CDs mit Orgelmusik an zahlreichen Orgeln der Niederlausitz eingespielt.

Auf dem Programmzettel des Konzertes steht Orgelmusik aus französischen Klöstern. Dazu gehören mehrere Stücke von Louis-James-Alfred Lefebure-Wely, eine Sonate von Nicolas-Jacques Lemmens, die “Suite Carmelite„ von Jean Francaix und die gesamte Suite gotique von Leon Boellmann. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, eine Spende am Ausgang wird freundlichst gebeten.