ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:34 Uhr

Ausgezeichnet
Kjellberg erhält IHK-Siegel für exzellente Ausbildung

Übergabe des Qualitätssiegels für exzellente Ausbildungsqualität durch die IHK Cottbus (von links): Anke Schuldt (Leiterin Geschäftsbereich Aus- und Weiterbildung IHK Cottbus), Yvonne Mahlo (Geschäftsführerin Teknoholt GmbH), Martin Scale (Geschäftsführer Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH), Marcus Tolle (Hauptgeschäftsführer IHK Cottbus), Gerd Hanke (Personalleiter Kjellberg Finsterwalde), Maya Vlahova Ausbildungskoordinatorin Kjellberg Finsterwalde).
Übergabe des Qualitätssiegels für exzellente Ausbildungsqualität durch die IHK Cottbus (von links): Anke Schuldt (Leiterin Geschäftsbereich Aus- und Weiterbildung IHK Cottbus), Yvonne Mahlo (Geschäftsführerin Teknoholt GmbH), Martin Scale (Geschäftsführer Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbH), Marcus Tolle (Hauptgeschäftsführer IHK Cottbus), Gerd Hanke (Personalleiter Kjellberg Finsterwalde), Maya Vlahova Ausbildungskoordinatorin Kjellberg Finsterwalde). FOTO: Kjellberg Finsterwalde
Kjellberg. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus würdigt die Qualität der Berufsausbildung in dem Finsterwalder Traditionsunternehmen.

Große Ehre für Kjellberg Finsterwalde: Am 5. Oktober erhielt das Finsterwalder Traditionsunternehmen das Qualitätssiegel für exzellente Ausbildungsqualität von der IHK Cottbus verliehen. Kjellberg Finsterwalde gehört damit zu den ersten 20 Unternehmen in Brandenburg, deren vorbildliche Berufsausbildung von der IHK ausgezeichnet wird.

Marcus Tolle, Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus, und Anke Schuldt, Geschäftsbereichsleiterin Aus- und Weiterbildung, betonten bei der Übergabe das vorbildliche Engagement von Kjellberg Finsterwalde, wenn es darum geht, junge Leute in der Region zu halten. Dafür seien vor allem konkrete Aktivitäten nötig, nicht nur Konzepte auf Papier, so Anke Schuldt. Was bei Kjellberg Finsterwalde konkret gemacht wird, um Nachwuchs, Fachkräfte und Rückkehrer zu gewinnen, erläuterte Geschäftsführer Martin Scale in einer kurzen Unternehmensvorstellung. „Besonders wichtig ist es uns, unsere Auszubildenden praxisnah auszubilden, um ihnen eine optimalen Start in das Berufsleben zu ermöglichen. Wir stecken viel Energie in das Thema Ausbildung und sind stolz, dass dies auch honoriert wird“, so Scale. Ohne eine starke Mannschaft aus Ausbildern, Ausbildungsbeauftragten und Meistern, sei dies natürlich nicht möglich, erklärt Ausbildungskoordinatorin Maya Vlahova.

Kjellberg Finsterwalde erfüllt alle Pflichtkriterien und eine sehr hohe Zahl der Exzellenzkritierien, die von der IHK als Maßstab bei der Auswahl der Unternehmen angelegt werden. Darüber hinaus unterstützen die Kjellberg-Unternehmen die IHK seit vielen Jahren mit Prüfern und seit neustem auch mit Auszubildenden, die als Botschafter für die IHK aktiv sind.

Kjellberg Finsterwalde bildet seit Jahrzehnten seinen Nachwuchs selbst aus. Zu Beginn des Ausbildungsjahres 2018/19 ist die Zahl der Azubis in allen Unternehmen der Kjellberg-Stiftung zum ersten Mal seit den 1990er-Jahren auf 42 gestiegen. Die Arbeit im Bereich Ausbildung und die Aktivitäten zur Nachwuchsgewinnung wie beispielsweise Kooperationen mit Schulen sind Ausdruck der Verbundenheit und Unterstützung der Stiftung mit und in der Region.

(blu)