ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:31 Uhr

Seltener Moment
In Gruhno bald wieder Dreiergeläut

 Am Freitagvormittag sind zwei neue Bronzeglocken in den Kirchturm hochgezogen worden.
Am Freitagvormittag sind zwei neue Bronzeglocken in den Kirchturm hochgezogen worden. FOTO: Franziska Dorn
Gruhno. Am Pfingstsonntag werden die neuen Bronzeglocken von Gruhno, die 2013 gegossen wurden, erstmals zu hören sein.

Am Freitag sind zwei neue Bronzeglocken den Gruhnoer Kirchturm hochgezogen worden. Christoph Walter und Nico Schlönert von der Glockenbaufirma Walter in Uckro haben die 300 und 120 Kilogramm schweren Instrumente mit einem Seilzug in der Glockenstube im Kirchturm platziert. 2013 wurden sie von der Glockengießerei Maria Laach gegossen, eine davon unter unter freiem Himmel vor Ort in Gruhno. Mit der Turmsanierung können die Glocken endlich ihren Platz finden.

 Ein großer Augenblick für die Menschen im kleinen Gruhno.
Ein großer Augenblick für die Menschen im kleinen Gruhno. FOTO: Franziska Dorn

Pfingsten soll es einen Gottesdienst zur Glockenweihe mit Generalsuperintendentin Theresa Rinecker geben. Dann werden die Glocken im Trio mit ihrer weitaus älteren Schwester (1889) erstmals erklingen.

 Bald wieder Dreiergeläut in Gruhno  ..Ein großer Augenblick für die Menschen im kleinen Gruhno. Am Freitagvormittag sind zwei neue Bronzeglocken in den Kirchturm hochgezogen worden. Christoph Walter und Nico Schlönert von der Glockenbaumfirma Walter in Uckro haben die 300 und 120 Kilogramm schweren Glocken mit Hilfe eines Seilzuges in der Glockenstube im Kirchturm platziert. Schon im Jahr 2013 sind die Glocken von der Glockengießerei Maria Laach gegossen worden, eine davon unter großer öffentlicher Aufmerksamkeit, vor Ort in Gruhno. Weil der Turm nun saniert wurde, können die Glocken endlich ihren Platz finden. Pfingsten soll es einen Gottesdienst zur Glockenweihe mit Generalsuperintendentin Theresa Rinecker geben. Dann werden die Glocken im Trio gemeinsam mit ihrer weitaus älteren Schwester (Gussjahr 1889) erstmals erklingen.   ..
Bald wieder Dreiergeläut in Gruhno ..Ein großer Augenblick für die Menschen im kleinen Gruhno. Am Freitagvormittag sind zwei neue Bronzeglocken in den Kirchturm hochgezogen worden. Christoph Walter und Nico Schlönert von der Glockenbaumfirma Walter in Uckro haben die 300 und 120 Kilogramm schweren Glocken mit Hilfe eines Seilzuges in der Glockenstube im Kirchturm platziert. Schon im Jahr 2013 sind die Glocken von der Glockengießerei Maria Laach gegossen worden, eine davon unter großer öffentlicher Aufmerksamkeit, vor Ort in Gruhno. Weil der Turm nun saniert wurde, können die Glocken endlich ihren Platz finden. Pfingsten soll es einen Gottesdienst zur Glockenweihe mit Generalsuperintendentin Theresa Rinecker geben. Dann werden die Glocken im Trio gemeinsam mit ihrer weitaus älteren Schwester (Gussjahr 1889) erstmals erklingen. .. FOTO: Franziska Dorn
(pm/leh)