| 02:35 Uhr

Kinder- und Jugendfeuerwehr Friedersdorf putzt den Spielplatz

Jason, Noel, Emil und Justin sorgen in Friedersdorf für Ordnung und Sauberkeit auf dem Spielplatz und im Dorf.
Jason, Noel, Emil und Justin sorgen in Friedersdorf für Ordnung und Sauberkeit auf dem Spielplatz und im Dorf. FOTO: Heike Lehmann
Friedersdorf/bei Brenitz. Die Jugend ist fleißig gewesen am Wochenende in Elbe-Elster. An der traditionellen Frühjahrsaktion beteiligen sich im ganzen Landkreis mehr als 100 Jugendgruppen – einige haben ihre Arbeitseinsätze erst am kommenden Wochenende. leh

Nicht so die Kinder- und Jugendfeuerwehr und der Jugendklub in Friedersdorf bei Brenitz. "Jugend packt an" hieß es dort - wie auch in den Städten Sonnewalde, Finsterwalde, Doberlug-Kirchhain, in den Ämtern Kleine Elster und Elsterland - am vergangenen Freitag und Samstag. Noel, Jason und Justin und die anderen von der Jugendfeuerwehr haben am Denkmal im Dorf, am Glascontainer und der Bushaltestelle sauber gemacht. Am Samstag haben sie sich den Spielplatz vorgeknöpft. Seit einem Jahr ist Daniela Ilsitz die Jugendwartin. Sie betont: "Wir sind schon lange bei der Aktion dabei." Selbst der achtjährige Emil - für die Kinderfeuerwehr noch zu jung - hat seinen Freunden geholfen.

Am Jugendklub gleich neben dem Spielplatz herrscht auch reges Treiben. Eine Heckenschere rattert über die Spitzen der Immergrünen. Chefin Mareen Pratsch und die anderen erledigen den klassischen Frühjahrsputz. Dann wartet am Volleyballfeld noch ordentlich Arbeit auf sie. Vier Fuhren Kies - gesponsert von MKK in Hennersdorf und angefahren von Bautrans Miersch - warten darauf, auf den Spielfeldern verteilt zu werden. "Wir erneuern den Volleyballplatz, damit er wieder genutzt werden kann", sagen die kräftigen Jungs vom Klub. Am 1. Mai ist traditionell Sportfest in Friedersdorf. Spätestens dann soll die Wiedereinweihung gefeiert werden. Bei "Jugend packt an" stehen Projekte zur Verschönerung von öffentlichen Anlagen und Einrichtungen sowie von Jugendklubs im Mittelpunkt. Am Freitag schon haben Jugendliche am sowjetischen Ehrenmal im Stadtteil Doberlug für Ordnung gesorgt und Blumen gepflanzt.

Der Trial-Sportclub in Schönborn kümmert sich nicht nur um seine große Trainings- und Wettkampfanlage, sondern auch um die Waldbühne gleich daneben. Und die Bürgerinitiative "Finsterwalder zeigen Mitgefühl und Solidarität" wird am kommenden Wochenende mit Schülern und Flüchtlingen am Spielplatz und Fußballfeld nahe der neuen Unterkünfte am Lausitz-Flugplatz zupacken.