| 02:35 Uhr

Keine Firma da für die Bauarbeiten in Schraden

Schraden. Eigentlich wollte die Gemeinde Schraden ihr Aus- und Anbauprojekt Dorfgemeinschaftshaus in diesem Jahr starten. Die 452 000 Euro, einschließlich der 75-prozentigen Leader-Förderung (ländliche Entwicklung) sind abrufbereit. Manfred Feller

Doch auf die Ausschreibungen für die Bauleistungen haben sich laut Bürgermeister Olaf Redlich keine Firmen gemeldet. "Die Auftragsbücher sind voll", sagt er. Es folgt ein neuer Anlauf, so Hans-Joachim Weinhold, Fachbereichsleiter im Amt Plessa, damit es im März losgehen kann. Für den Abriss sei eine Firma gebunden.