26 ihren Sitz hat, bekannt gab. Gleich gestern Morgen erhielt die Finsterwalder Rundschau erneut verärgerte Anrufe, dass bei den angegebenen Rufnummern die Ansage „Kein Anschluss unter dieser Nummer“ zu hören ist.
Daraufhin stellte man bei der Agentur für Arbeit fest, dass die neuen Rufnummern vom Dienstleister noch nicht freigeschaltet wurden und entschuldigt sich für die Fehlinformation.
Bis auf Weiteres gelten also für Bezieher und Antragsteller von Arbeitslosengeld I weiterhin die Rufnummern 03531 607-281 und 03531 607-282 (speziell für Jugendliche unter 25 Jahren ohne abgeschlossene Berufsausbildung). Damit landet der Anruf im Service-Center der Cottbuser Agentur für Arbeit, weshalb es auch mal zu längeren Wartezeiten kommen kann. (leh)