ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Kein Alkohol in den Taschen der Korczaks

Finsterwalde.. Eine Überraschung erlebten gestern Morgen die Schüler des Finsterwalder Janusz-Korczak-Gymnasiums: Als sie das Foyer vom Schulhaus in der Straße der Jugend betraten wurden sie von uniformierten und zivilen Ordnungshütern begrüßt: Taschenkontrolle.


Die fünf Revierpolizisten der Stadt und Mitarbeiter vom städtischen Ordnungsamt wollten „einem Verdacht nachgehen“ , ob Schüler Alkohol oder Zigaretten mit in die Schule bringen. Die Schüler wurden aufgefordert, ihre Schultaschen zu öffnen und mussten es sich gefallen lassen, den Inhalt ihrer Hosentaschen zu zeigen - „das ist gesetzlich erlaubt“ , so stellt Frank Stellmach vom Ordnungsamt auf RUNDSCHAU-Nachfrage fest. „Alkohol ist in der Schule absolut tabu, Zigaretten dürfen Schüler erst ab 16 Jahren öffentlich rauchen und auch mit sich führen“ , zitiert Stellmach das Jugendschutzgesetz.
Die einstündige Kontrolle bis gegen 8 Uhr war im Gymnasium gestern positiv verlaufen: „Wir haben weder Alkohol noch Zigaretten bei unter 16-Jährigen gefunden“ , zieht der Mann vom Ordnungsamt ein Fazit - und fügt an: „Hätten wir was gefunden, wären jene Geschäfte zur Verantwortung gezogen worden, die Rauchwaren bzw. Spirituosen an Jugendliche verkauft haben.“
Die gestrige Kontrolle war im Janusz-Korczak-Gymnasium nicht angekündigt worden, lediglich der Schulleiter wusste Bescheid. Die allermeisten der etwa 450 kontrollierten Schüler hätten die gemeinsame Aktion von Polizei und Stadt gestern ziemlich locker genommen, „nur einige reagierten etwas ärgerlich“ . (-db-)