Von Sarah Große

Der Wind der nordamerikanischen Steppe weht durch das Erblehngut in Massen. „Wenn die Kojoten heulen und die Präriehunde schreien, dann ziehen die Mass’ner im Wilden Westen ein“, lautet das diesjährige Motto der Karnevalisten, die ihr Publikum zu fünf insgesamt Veranstaltungen voller Lagerfeuerromantik, Abenteuer á la Karl May und rhythmischer Line-Dances einladen.

Neben den Tänzen von Funken, Cowboys und Indianern dürfen sich die Gäste vor allem auf ein spannendes Duell zwischen Elferratspräsident Steffen Fröschke und Moderator Reinhard Große freuen. Und soviel darf bereits verraten werden: Einer der beiden wird am Ende einen Kopf kürzer sein!

Außerdem steht mit Mathias Winzer als „Hausmeesta Krause“ auch wieder eine echte Institution des Mass’ner Karnevals auf der Bühne, die bei Publikum und Mitwirkenden wegen ihrer großen Klappe und ihres Lokalcolorits gleichermaßen geliebt und gefürchtet ist.

Prinz Alexander und Prinzessin Alexandra herrschen in dieser Saison symbolisch über die Narren und sorgen sogar dafür, dass Cowboys und Indianer am Ende Brüderschaft trinken.

Für folgende Veranstaltungen gibt es noch Karten in der Schnellreinigung Roll sowie in der Gaststätte „Zum Erb­lehngut“ in Massen:

1. Veranstaltung, Sonnabend, 3. Februar, Beginn 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

Senioren-Karneval, Sonntag, 4. Februar, Beginn 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen (Einlass 14.30 Uhr)

Jugendkarneval, Freitag, 9. Februar, Beginn 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

Rosenmontag, Montag, 12. Februar, Beginn 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

Für die Veranstaltung am Sonnabend, 10. Februar, gibt es Sitzplatzkarten nur noch im Vorraum des Saals.

Karten für den Kinderkarneval am Sonntag, 11. Februar, Beginn 15 Uhr, gibt es ausschließlich am Einlass.