| 02:39 Uhr

Junge Lektoren machen Lust auf Frankreich

Französisch spielerisch lernen mit Francouis Henry.
Französisch spielerisch lernen mit Francouis Henry. FOTO: jgw1
Finsterwalde. Das FranceMobil vom Deutsch-Französischen Jugendwerk und dem Institut francais Deutschland hat Donnerstag am Finsterwalder Sängerstadt-Gymnasium Station gemacht. Schüler der 6. und 7. Klassen erlebten Fremdsprachenunterricht der etwas anderen Art. jgw1

Unterhaltsam für Sprache und ihr Heimatland wollen die beiden jungen Lektoren Cyndie Noujarede und Francouis Henry begeistern. Spiele und Wettbewerbe zu Themen wie Sport und Musik wecken das Interesse und den Ehrgeiz der Mädchen und Jungen, auch wenn Cyndie und Francouise konsequent nur Französisch sprechen. Sie gehen temperamentvoll und direkt auf die Schüler zu und kommen gut bei ihnen an. So lernen die Siebentklässler eine ganze Reihe transparenter Wörter und sich verständigen, auch wenn nicht alle Wörter verstanden werden.

"Ihr habt das wirklich gut gemacht", loben die Lektoren. Seit 2002 gibt es das Angebot vom Deutsch-Französischen Jugendwerk, den Unterricht an Schulen zu unterstützen und für Französisch als zweite Fremdsprache zu werben. Für Fachlehrerin Sabine Valentin ist der Projektunterricht eine gelungene Ergänzung zum eigenen Unterricht. "Die Schüler waren hier besonders motiviert, neugierig und dynamisch in ihren Reaktionen", sind die beiden Franzosen begeistert.

"Vor allem die Ratespiele haben mir viel Freude gemacht", erzählt Fanny Klimpke, während Kai Ole Balzer und Richard Schmolke finden, "dass wir auf diese spielerische Weise" leicht neue französische Wörter gelernt haben.

Die Fremdsprachenausbildung Englisch, Französisch und Russisch hat am Finsterwalder Gymnasium einen hohen Stellenwert auch über den Pflichtunterricht hinaus. Teilnahme an und Erfolge bei Wettbewerben, Sprachreisen und fremdsprachiges Theater sind Beispiele. 26 Schüler der Klassen 8 bis 10 nehmen in dieser Woche am bundesweiten Solo-Wettbewerb Englisch teil, müssen dafür einen eigenen Text auf Tonträger einreichen und sich verschiedenen Tests unterziehen. "The Big Challenge" heißt der Gruppenwettbewerb für die 5. bis 7. Klassen, bei dem die Schule im März 14 Teams ins Rennen schickt. Erfolgreich waren Russischschüler des Sängerstadt-Gymnasiums bei Bundes- und Landeswettbewerben.