ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:07 Uhr

Jugendliche revanchierten sich

Oppelhain.. Zu einem Grillabend hatten kürzlich die Jugendlichen aus Oppelhain die Eltern und die Sponsoren eingeladen. Es ließen sich auch neugierige Oppelhainer und Rückersdorfer blicken. Jeder betrachtete natürlich die mit viel Mühe und Arbeit renovierten Räumlichkeiten. Carolin Koßagk

Denn man wollte sehen, wie die jungen Leute die zahlreichen Spenden in die Ausstattung und Renovierung investiert hatten. Es waren damit fünf Zimmer entstanden. Einige der Sponsoren freuten sich, wie professionell das zur Verfügung gestellte Material verarbeitet wurde.
Die Gäste fühlten sich auch gleich wie zu Hause und ließen sich in den Sesseln nieder. Wer wollte, konnte an der selbst gebauten Bar etwas Kühles zu trinken holen oder vom Grillmeister höchstpersönlich eine Bratwurst entgegennehmen. Selbstverständlich waren Speis und Trank kostenlos.
Um 18 Uhr hielt Klubchef Marcel Rossa (19) eine Rede, in der er sich im Namen der Oppelhainer Jugendlichen nochmals bedankte - bei den Sponsoren für die Zuschüsse, beim Ortsbürgermeister Wilfried Büchner für die Bereit stellung der Räume, bei Steffen Schröter für die Hilfe beim Bauen. Ohne die Spenden wäre das Projekt nicht verwirklicht worden, und es hätte die Jugendlichen nicht so fest zusammengeschweißt.
Auch die jungen Leute waren von der Einweihungsfeier begeistert. Markus Hille (16): „Es ist ein komisches Gefühl. Denn in der Anfangsphase hat man gedacht, dass der Ausbau noch Ewigkeiten dauert, und nun ist es vollbracht.“ „Es ist schön zu sehen, dass sich viele für unsere Einrichtung interessieren“ , meinte Mandy Kaiser (15). Zurzeit zählt der Klub 28 Mitglieder, freut sich aber über jedes neue Gesicht. Auch Jugendliche aus Rückersdorf und Kirchhain zählen zu den Mitgliedern. Falls genug Geld zur Verfügung steht, wollen die Jugendlichen noch den Eingang zum Klub pflastern.