ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:04 Uhr

Sängerfest 2018
Jugendbühne rückt ins Festgelände

Gestern hielt Katrin Gröbe, Vorsitzende vom Finsterwalder Sängerfestverein, die druckfrische Festschrift für das Festvom 24. bis 26. August 2018 in den Händen.
Gestern hielt Katrin Gröbe, Vorsitzende vom Finsterwalder Sängerfestverein, die druckfrische Festschrift für das Festvom 24. bis 26. August 2018 in den Händen. FOTO: Heike Lehmann
Finsterwalde. In vier Wochen wird in Finsterwalde Sängerfest gefeiert. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Von Heike Lehmann

In vier Wochen, am Freitag, den 24. August, wird Katrin Gröbe, die Vorsitzende vom Finsterwalder Sängerfestverein, wieder das größte musikalische Volksfest in Südbrandenburg eröffnen. Die RUNDSCHAU sprach mit ihr über den Stand der Vorbereitungen und Neuerungen beim Fest.

Wie weit sind Sie mit den Festvorbereitungen?

Logo Finsterwalder Sängerfest 2018
Logo Finsterwalder Sängerfest 2018 FOTO: Sängerfestverein

Katrin Gröbe Wir sind schon sehr weit. Künstlerverträge sind unter Dach und Fach. Das Programm steht. Das Festgelände ist strukturiert. Der Hauptpreis für die Tombola ist eingeworben. Der Sponsorenturm auf dem Markt steht. Am Dienstag sind die Festschriften aus der Druckerei Wilkniß gekommen. Gemeinsam mit den Tombola-Losen gehen sie jetzt in den Verkauf.

Welche Künstler sind zu erwarten?

Katrin Gröbe Das sind so viele. Unter anderem Keimzeit, Bell, Book & Candle, Ute Freudenberg, Bernhard Brink, Marquess und die Paldauer, etliche Coverbands und natürlich viele Sänger und Bands aus der Region.

Vor zwei Jahren hatte die Bühne in der Brandenburger Straße Premiere. Wird es sie wieder geben?

Katrin Gröbe Ja. Was eine Ausweichvariante war, weil in der Berliner Straße gebaut wurde, ist bei den Festgästen gut angekommen. Diese Bühne wird wieder aufgebaut. Die Atmosphäre für Gastronomie ist in der Brandenburger Straße auch sehr angenehm. Der kurze Weg in und über den Schlosspark ist ideal.

Aber die Berliner Straße ist fertig. Wird dort wieder Festgelände?

Katrin Gröbe Wir können wieder die Bühne vor der Sparkasse nutzen. Die Versorgungsstände aber werden nur bis etwa Höhe Buchhandlung Mayer gestellt.

Welche Bühnen wird es weiterhin geben?

Katrin Gröbe Natürlich die Hauptbühne auf dem Markt und die Bühne auf dem Topfmarkt. Die Chöre bekommen ihre Bühne im Schlosshof. In der Langen Straße kümmert sich René Deißing um das Bühnenprogramm unter dem Motto „Fiwa rockt“. Die Jugendbühne in Regie vom Bau 122 mit vielen Angeboten auch für Kinder rückt ins Festgelände und wird in der Schloßstraße stehen.

Dort war aber die Sängerfestinsel?

Katrin Gröbe Von der haben wir uns verabschiedet. Auf dem Alexanderplatz wird es Programmteile, aber auch Auftrittsmöglichkeiten für jedermann geben. Es wird aber keine große Bühne mehr gestellt. Unsere Idee ist, dort ein „Sing & Drink“ wie im Schützenhaus anzubieten. Wer dort singen oder musizieren möchte, kann sich bei mir melden (Tel. 03531 3303). Vor allem für den Sonntag sind noch Termine frei.

Was ist diesmal der Hauptpreis bei der Tombola?

Katrin Gröbe Der Hauptgewinner kann sich über einen Reisegutschein über 5000 Euro freuen. Er ist gesponsert von der Bauunternehmen Frank Eichstädt GmbH aus Doberlug-Kirchhain. Für mich eine gute Variante. Da kann sich der Gewinner das Reiseziel selbst aussuchen ...

Wie steht es um die Finanzierung des dreitägigen Festes?

Katrin Gröbe Wir sind noch fleißig beim Klinken putzen. Die großen Sponsoren und Unterstützer helfen uns auch 2018. Erstmals schließen wir Sponsoringverträge für einzelne Programmteile ab.  Aber: Auch jede kleine Spende hilft uns.

Mit Katrin Gröbe
sprach Heike Lehmann

Spendenkonto Sängerfest Finsterwalde: IBAN: DE54 1805 1000 3100 2043 19, Sparkasse Elbe-Elster