Vom 24. bis 26. Juni 2022 soll der 150. Geburtstag der Finsterwalder Feuerwehr mit einem „Riesenfest“ steigen. Das hat Stadtbrandmeister Michael Kamenz bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag angekündigt.

Ein großes Versprechen

Die Kameradinnen und Kameraden wissen auch schon, wo sie am liebsten feiern würden. „Architekt Jürgen Habermann und Bürgermeister Jörg Gampe haben mir versprochen, dass die Party in der Stadthalle steigen kann“, so Kamenz.

Stadthalle Finsterwalde Tuchfabrik macht Platz für moderne Stadthalle

Wegen der bewilligten Fördermittel müsste der Bau eigentlich bis Ende 2021 abgeschlossen sein. Seit Ende 2019 wird Platz geschaffen für das Finsterwalder Großprojekt. Konzipiert ist eine Mehrfunktionshalle, die in jede Richtung nutzbar sein wird – mit mobiler Bühne, die 6,40 Meter tief und 14 Meter breit wird, und Sitzüberhöhung für die hinteren Reihen. Insgesamt wird das Haus einmal 600 Sitzplätze bieten.

Viel Platz für die Finsterwalder Feuerwehrleute und ihre Gäste, wenn auf der Baustelle alles glatt geht. Seit dem 21. Juni 1872 gibt es in Finsterwalde Menschen, die sich in der Feuerwehr engagieren.