Das ist mal eine klare Aussage: „Dort hätte man auch Good bye Lenin drehen können“, sagt Frank Zimmermann. Der langjährige Fachbereichsleiter Stadtentwicklung, Bauen und Verkehr in Finsterwalde bezieht sich damit auf einen Kinofilm, der bei seiner Suche nach einer Kulisse aus DDR-Zeiten eben ...