ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:07 Uhr

In Prießen rechnet man anders

Prießen.. Annett Skobowsky gehört mit ihren 22 Jahre zwar so gesehen schon zu den Erwachsenen. Doch in Prießen rechnet man anders. Hier ist man bis 30 jugendlich, und so treffen sich am Wochenende unter ihrer Leitung rund 15 Leute der älteren Jugend zu Volleyball oder Kartenspiel.

Beim Zampern für das Osterfeuer wechseln sich Jugend und Feuerwehr ab, dieses Jahr war die Jugend dran. Eigentlich ist es egal, weil es sowieso die gleichen Leute sind.
Zum Beispiel Mike Kegel. Der 18-Jährige ist bei der Feuerwehr und backt Kuchen für die Jugend. Auch Carsten Gollasch ist in beiden Gruppen aktiv. Arbeit, die belohnt wird: Zum Osterfeuer waren mehr Besucher als Einwohner im Ort. Die Weihnachtsfeier für das ganze Dorf wird ebenfalls von der Gruppe in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit vorbereitet. Im Rahmen der 48-Stunden-Aktion haben sie den Spielplatz gestrichen. Im September feiern die Jugendlichen das 10-jährige Bestehen des Jugendklubs.