ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Im Sommer wird umgebaut in der Praxis von Dr. Astrid Knöfel

Dr. Astrid Knöfel hat die Praxis von Dr. Thomas Fritsche in der August-Bebel-Straße 2 übernommen. Sängerstadt-Bürgermeister Jörg Gampe übergab nicht nur Blumen, sondern auch die Förderzusage der Stadt in Höhe von rund 35 000 Euro.
Dr. Astrid Knöfel hat die Praxis von Dr. Thomas Fritsche in der August-Bebel-Straße 2 übernommen. Sängerstadt-Bürgermeister Jörg Gampe übergab nicht nur Blumen, sondern auch die Förderzusage der Stadt in Höhe von rund 35 000 Euro. FOTO: Böttcher
Finsterwalde. Mit dem Dankeschön an Dr. Thomas Fritsche stieg Dr. Astrid Knöfel am Freitagvormittag in die Eröffnung ihrer chirurgischen Praxis ein. Danke dafür, dass ihr Kollege sie einen Monat lang ausgehalten habe – um schon mal in den Praxisbetrieb hineinzuschnuppern. Gabriela Böttcher

Dank ging auch an die Stadt, die nach ihrer neuen Richtlinie zur Förderung von Arztansiedlungen den Schritt der bisherigen Oberärztin in der Chirurgie des Finsterwalder Krankenhauses in die eigene Praxis unterstützt. Für rund 35 000 Euro hatten die Stadtverordneten ihre Zustimmung gegeben. In den Sommerferien werde es in der Praxis Umbaumaßnahmen geben, kündigte Astrid Knöfel an. Sowohl im Wartebereich, als auch im Arztzimmer werden die Patienten Veränderungen bemerken. Die 42-jährige Fachärztin, die sich speziell auf dem Gebiet der Wundversorgung zusätzlich qualifiziert hat, freut sich auf ihre neue Aufgabe. Das Schwestern-Team von Thomas Fritsche hat sie weiter an ihrer Seite. Angela Bäde, Anja Voigt und Karin Richter-Zehring sorgen mit für einen nahtlosen Übergang.

Von heute auf morgen sei es nicht zu ihrer Entscheidung gekommen, die Praxis zu übernehmen. "Aber dann haben wir alles in Ruhe besprochen und schließlich ganz schnell unter Dach und Fach gebracht", erzählt Dr. Knöfel, die voller Tatendrang in ihre neue Mission einsteigt.