ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:08 Uhr

Haustiere
Die Hunde Nelly und Rasty sind jetzt in guten Händen

FOTO: Dieter Babbe
Die Tiere von Sven König aus Doberlug haben ein neues Zuhause in Sachsen gefunden. Von Dieter Babbe

Nelly und Rasty, die beiden Münsterländer-Riesenschnauzer-Mischlinge aus Doberlug, haben nach einer langen  Suchaktion in der RUNDSCHAU und im Fernsehen jetzt ein neues Zuhause gefunden. „Ein Ehepaar aus Sachsen hat beide Tiere, die seit Jahren aneinander gewöhnt sind, übernommen“, berichtet Dr. Annett Stange, die Leiterin des Tierschutzligadorfes in Neuhausen bei Cottbus. Dahin waren beide Hunde von der Redaktion der Vox-Sendung „HundKatzeMaus“ kurzfristig vermittelt worden, nachdem der Doberluger Sven König plötzlich seine Mutter verlor und sich um die Tiere nicht mehr richtig kümmern konnte.

Nach der Fernsehsendung, in der vergangenen Sonnabend über das tragische Schicksal des 22-Jährigen und seiner beiden Hunde berichtet wurde, meldeten sich etliche Interessenten. Doch bereits vor der Sendung nahm das Schicksal von Nelly und Rasty einen überraschenden Verlauf. „Beide Hunde leben jetzt gemeinsam bei einem Ehepaar in Sachsen in einem Haus am Waldrand. Sie haben es dort sehr gut. Die Hunde können im großen Garten toben, viel spazieren gehen – und sie dürfen sogar, wie sie es gewöhnt sind, in der Wohnung auf der Couch liegen“, berichtet Annett Stange. Die Tierheimleiterin hat Sven inzwischen über die Vermittlung der Hunde informiert und ihm Fotos von Nelly und Rasty im neuen Zuhause zugeschickt. „Wenn Sven seinen Trennungsschmerz überwunden hat, wird er seine tierischen Freunde sicher  besuchen können“, sagt sie.