ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:17 Uhr

Ein toller Hingucker
Holger Barth lässt sich sein eigenes Schloss in den Hof zaubern

Holger Barth mit dem Berliner Airbrushkünstler Jan Schumann (links) vor dem fast fertiggestellten Schlossareal. Auch Holger Barths Töchtern Karolin und Katharina gefällt der „Prachtbau“.
Holger Barth mit dem Berliner Airbrushkünstler Jan Schumann (links) vor dem fast fertiggestellten Schlossareal. Auch Holger Barths Töchtern Karolin und Katharina gefällt der „Prachtbau“. FOTO: Jürgen Weser
Finsterwalde. Airbrush-Künstler Jan Schumann hat den Finsterwalder Firmenhof attraktiv aufgewertet. Von Jürgen Weser

Die meisten Finsterwalder kennen die Begeisterung von Schlossermeister Holger Barth für das Finsterwalder Schloss und dessen Historie. Als Organisator des Sängerfestumzuges will er sich auch in diesem Jahr in die mittelalterliche Ritterrüstung zwängen. Nun hat er sich sein eigenes Schloss entsprechend dem Firmennamen „Barth – das Schloss im Hof“ für das Familienfachgeschäft Schlosserei und Schlüsseldienst sowie Anlagen für Haus und Gewerbe in der Linienstraße vom Berliner Airbrushkünstler Jan Schumann nach seinen Vorstellungen in den Hof zaubern lassen.

Dank der Gestaltungskunst des in zahlreichen europäischen Ländern und auch im Irak tätigen Künstlers Jan Schumann fühlt sich der Betrachter wahrlich in ein Schlossareal versetzt. Der Blick fällt zunächst auf dicke Mauern. Helles Licht dringt durch den großen Schlosstorbogen und der Blick geht in die Tiefe zu der hoch auf dem Berg gelegenen Schlossburg. Die Gestaltungskunst von Jan Schumann sorgt für einen verblüffend realistischen Eindruck.

Die Idee dieser Gestaltung schwebte Holger Barth schon länger vor. Vor allem durch die Gestaltung eines Getränkemarktes in Finsterwalde ist er auf Jan Schumann aufmerksam geworden, hat bei seinen Recherchen gesehen, dass der Berliner ein angesagter Airbrushkünstler für viele Eventeinrichtungen und Gebäude im öffentlichen Raum ist. Der Kontakt war schnell hergestellt, die Chemie zwischen Künstler und Auftraggeber stimmte, wie Schumann die gute Zusammenarbeit lobt. Sein Entwurf gefiel Holger Barth. So ist jetzt innerhalb von acht Tagen ein neues Schloss mit Schlosshof in Finsterwalde entstanden. Die Besucher von Barths Firma wird der Anblick ebenso erfreuen wie allen Neugierigen, die gern einen Blick in den neu gestalteten Hof werfen können. Am meisten freut sich natürlich „Schlossbesitzer Holger Barth“ mit seiner Familie über die gelungene optische Aufwertung des Firmengeländes.