| 16:49 Uhr

Vor 100 Jahren
Hochstapler verurteilt

In dieser Rubrik blicken wir in den „Niederlausitzer Anzeiger“. Das war eine viel gelesene Zeitung in der Region in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. owr

20. Oktober 1917 Das Landgericht Cottbus verurteilte den Tischlergesellen Franz S. aus Kleinbahren wegen Urkundenfälschung und dem unberechtigten Tragen von Uniformen und Orden zu drei Jahren Zuchthaus und fünf Jahren Aberkennung der bürgerlichen Rechte. S. hatte sich, obwohl er wegen einer früheren Zuchthausstrafe nie beim Militär war, mit Beginn des Krieges immer wieder selbst befördert. Vom Unteroffizier über Offiziersstellvertreter ging es bis zum Feldwebelleutnant. Zudem verlieh sich der Hochstapler Orden und Auszeichnungen bis hin zum Ritter des Eisernen Kreuzes.