ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:38 Uhr

2018: das war ein Flop
Hitzestau lähmt Aufzug am Bahnhof

 Neue Lichtschranke seit November im Aufzug am Bahnhof Finsterwalde. Auch danach musste die Feuerwehr zur Hilfe eilen.
Neue Lichtschranke seit November im Aufzug am Bahnhof Finsterwalde. Auch danach musste die Feuerwehr zur Hilfe eilen. FOTO: Gabi Böttcher
Finsterwalde. Anlage sorgt für Frust bei Bahnreisenden und Einsätze der Feuerwehr.

Seit seiner Inbetriebnahme  vor zwei Jahren sorgt der Aufzug am Bahnhof Finsterwalde für Frust. Feuerwehr und Polizei rücken auch 2018 mehrfach mit Sirene und Blaulicht an, um steckengebliebene Reisende zu befreien. Nicht alle Ausfälle sind dem Berliner Aufzughersteller anzulasten. Neben mutwilligen Zerstörungen sorgte der Extremsommer für tagelangen Stillstand: Hitzestau in den Glasschächten. Die Aufzüge schalten automatisch ab, wenn darin 40 Grad Celsius überschritten werden – eine Vorschrift zum Schutz der Reisenden. Die Kehrseite ist, dass die dann bis zum Gleis zwei gut 40 Treppen auf- und abwärts zu überwinden hatten. Trotz Hitze.

Fazit: Reisende in EE, denn auch in Falkenberg und Doberlug-Kirchhain muss die Feuerwehr immer wieder zu den Bahnhofsaufzügen ausrücken, wünschen sich dauerhaft barrierefreie Bahnhöfe.

(leh)