ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Hertha gewinnt Altliga-Turnier

Hallenfußball. Die Abteilung Fußball des SV Hertha Finsterwalde hatte am Sonntag zum Hallenturnier für Altliga-Mannschaften geladen. Die 90 Zuschauer sahen ein bis zum letzten Spiel spannendes Turnier. Frank Werner

Neben den drei Finsterwalder Mannschaften, SpVgg, ESKA und dem Gastgeber Hertha, waren die Mannschaften vom FSV Grün-Gelb Doberlug, FV Freileben und der FC Energie Cottbus, mit dem besten Cottbuser Spieler der letzten 40 Jahre, Detlef Irrgang, am Start.
Der Gastgeber hatte sich fest vorgenommen beim eigenen Turnier um den Sieg mitzuspielen und gewann gleich die Auftaktpartie gegen Eska mit 2:0.
Die anderen Ergebnisse: Energie - Freileben 2:1, Doberlug - SpVgg 2:0, Hertha - Energie 2:1, SpVgg - Eska 0:0, Freileben - Doberlug 0:3, Hertha - Doberlug 4:5, Energie - Eska 4:0, Freileben - Freileben Spvgg 1:0, Doberlug - Eska 1:2, Hertha - Freileben 2:0, Energie - SpVgg 2:0, Freileben - Eska 1:0
Nach den Partien ging es in den letzten beiden Spielen um den Turniersieg. Erst trafen mit Doberlug und Energie der Zweite und der Erste aufeinander. Nach einem spannenden Spiel trennte man sich 2:2. Beide Mannschaften mussten nun auf die sieglose Mannschaft der SpVgg hoffen, die das letzte Spiel des Turniers gegen den Gastgeber bestritt.
Hertha musste im Stadtderby siegen, um Turniersieger zu werden. Die Gastgeber wollten unbedingt gewinnen, scheiterten aber mehrmals am Torhüter der SpVgg. Gleichzeitig hatte man noch Glück, da die SpVgg je einmal Latte und Pfosten traf. Zwei Minuten vor Spielende war es M. Michalek, der das umjubelte 1:0 erzielte und damit den Turniersieg perfekt machte.
Damit standen die Platzierungen fest:
1. Hertha/Altliga 12, 11:6
2. Energie Cottbus 10, 11:5
3. FSV GB Doberlug 10, 13:8
4. FV Freileben 6, 3:7
5. Eska Finsterwalde 4, 2:8
6. SpVgg. Finsterwalde 1, 0:6

Bester Torschütze des Turniers wurde Michael Steuer von Grün-Gelb Doberlug. Mit seinen sechs Treffern setzte er sich knapp gegen Detlef Irrgang von Energie Cottbus durch, der fünf Tore erzielte. Zum besten Torwart des Turniers wurde Frank Märkisch von der SpVgg Finsterwalde gewählt.