(tb) BSV GW Finsterwalde-SV Blau Weiß Dahlewitz 40:20(18:8) Bereits in der 6. Minute, als Marcel Scholz den Treffer zum 6:1 markierte, wusste man, in welche Richtung dieses Spiel verlaufen würde. Durch eine überragende Abwehrleistung und gute Paraden der Finsterwalder Torhüter ergaben sich mehrfach einfache Gegenstöße, welche die Sängerstädter konsequent nutzten. Erst nach 24 Minuten stabilisierte sich das Ergebnis beim Stand von 16:6. Nun musste auch der BSV durchatmen und nahm das Tempo etwas heraus. Mit Ertönen des Halbzeitsignals entschärfte Jakob Kiesewetter mit einer tollen Parade schließlich noch einen Siebenmeterwurf der Gäste und brachte damit die Zehn-Tore-Führung mit in die Halbzeitpause.

Folglich war das Ziel für die zweite Halbzeit klar definiert: Tempo hochhalten. Dies gelang anfangs sehr gut, allerdings ließ man nun zu viel unbedrängte Würfe der Blau-Weißen zu, wodurch die Führung nicht ausgebaut werden konnte. Doch der BSV legte nochmal einen Schlussspurt hin.