ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:09 Uhr

Aus den Vereinen
Fahrende Bierkisten und Raritäten auf Rädern

„Vom Oldtimer zum Zukunftsauto“ war das Motto des Verkehrstages der Kreisverkehrswacht Elbe-Elster im vorigen Jahr. Mit mehr als 60 historischen und hochmodernen Elektroautos ist die 90-jährige Geschichte des Automobils demonstriert worden. Öffentlichkeitswirksame Verkehrstage sollen jährlich auf dem Massener Autodrom stattfinden.
„Vom Oldtimer zum Zukunftsauto“ war das Motto des Verkehrstages der Kreisverkehrswacht Elbe-Elster im vorigen Jahr. Mit mehr als 60 historischen und hochmodernen Elektroautos ist die 90-jährige Geschichte des Automobils demonstriert worden. Öffentlichkeitswirksame Verkehrstage sollen jährlich auf dem Massener Autodrom stattfinden. FOTO: Babbe Dieter
Finsterwalde/Massen. Im Juni: Großer Elbe-Elster-Preis im Kart-Fahren.

Im Juni veranstaltet die Kreisverkehrswacht Elbe-Elster den zweiten Verkehrstag für die ganze Familie auf dem Autodrom in Massen. Neben vielfältigen Mit-mach-Angeboten, bei denen Besucher jeden Alters testen können, wie fit sie im Straßenverkehr sind, locken zwei Höhepunkte auf den Verkehrsübungsplatz gleich neben der Bundesstraße.

Zum Ersten: Auf dem kurvenreichen Oval werden bei Geschicklichkeitsfahrten die besten Piloten in den kleinen Kart-Autos gesucht. Jugendliche ab acht Jahren kommen in eine besondere Wertung. Am Ende des Tages wird der „Große Preis des Elbe-Elster-Kreises“ vergeben.  Die Elbe-Elster-Sparkasse hat bereits ihre Unterstützung zugesagt. Die Veranstaltung wird vom MC Lebusa, seit Jahrzehnten erfolgreich beim Kart-Sport, betreut.

Zum Zweiten: Zu besonderen Hinguckern sollen Fahrzeuge der Marke Eigenbau werden. Von fahrenden Bierkisten, über Seifenkisten bis zu originellen Zwei-, Drei- und Vierradfahrzeugen entstehen gerade in vielen Schrauber-Werkstätten, Kellern und Garagen der Region. Bastler sind eingeladen, ihre Fahrzeuge – motorisiert oder auch nicht – beim Verkehrstag vorzustellen und auch vorzuführen.

(dbe)