ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:45 Uhr

Nutzfahrzeugtreffen
Großer Bahnhof für das kleine Dorf Dollenchen

Mit dem Lkw „Garant 30K“ hat Familie Stuckatz bereits vor vielen Jahren Bierfässer transportiert, nun dient er vorwiegend als nostalgischer Hingucker im Dorf.
Mit dem Lkw „Garant 30K“ hat Familie Stuckatz bereits vor vielen Jahren Bierfässer transportiert, nun dient er vorwiegend als nostalgischer Hingucker im Dorf. FOTO: Gasthaus Stuckatz
Dollenchen. Aus ganz Ostdeutschland haben sich Automobil­liebhaber angekündigt, um mit ihren historischen Lkw am 1. Dollenchener Nutzfahrzeugtreffen am Gasthaus Stuckatz teilzunehmen.

Es wird ein Highlight nicht nur für eingefleischte Nostalgiker, denn nicht alle Tage bekommt man eine Vielzahl liebevoll restaurierter DDR-Oldtimer zu sehen. Vom Garant 30K über den Barkas und den KrAZ, vom historischen Feuerwehrfahrzeug bis hin zum Fleischerbus – die Besucher können sich bei der Fahrzeugschau vom 22. bis zum 24. Juni in Dollenchen über eine große Bandbreite freuen.

Initiator Jörg Stuckatz, hauptberuflich Dollenchener Gastwirt mit Leib und Seele, ist nicht weniger enthusiastisch, wenn es um sein Hobby, die DDR-Nutzfahrzeuge, geht. Er selbst nennt einen aufwendig restaurierten Garant-Bus und einen Lkw desselben Fabrikats sein Eigen und ist damit nicht selten im Dorf und den angrenzenden Ortschaften anzutreffen. Vor einigen Monaten hatte er die Idee zum Treffen, um Oldtimerfans aus der Gegend zusammenzubringen. „Es haben sich zahlreiche Nutzfahrzeugbesitzer aus der näheren Umgebung, aber auch überregional angemeldet. Als Highlight ist für die Teilnehmer am Samstagmittag eine gemeinsame Ausfahrt zum Stadthafen nach Großräschen geplant. Gegen 13 Uhr stehen die Fahrzeuge dann wieder am Gasthaus Stuckatz den Besuchern zur Besichtigung zu Verfügung“, so Jörg Stuckatz in Hinblick auf das PS-starke Wochenende.

Mit von der Partie ist auch Mitinitiator Roland Hanisch aus Finsterwalde. Der Dachdeckermeister wird mit seinem H6-Lkw aus dem Jahre 1957 vor Ort sein. Im letzten Jahr war er mit seinem Schmuckstück und 20 weiteren Enthusiasten auf großer Sternfahrt von Sachsen bis zur Ostsee unterwegs und weiß davon sicher die eine oder andere interessante Anekdote zu berichten.

(pm/blu)