| 02:39 Uhr

Große Ehre für Männerchor Einigkeit

Finsterwalde. Dem Männerchor Einigkeit (MCE) Finsterwalde wird am Dienstag eine große Ehre zuteil. Aus Anlass der Einbettung von 75 deutschen Kriegstoten aus dem April 1945 auf dem Waldfriedhof in Halbe übernimmt der MCE die musikalische Umrahmung. Heike Lehmann

Erwartet werden zu dieser Gedenkfeier ab 11 Uhr etwa 1000 Besucher aus dem In- und Ausland, darunter Vertreter der Bundes- und Landesregierung, von diversen Botschaften sowie zahlreicher Medien. Eingeladen wurde der MCE vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Landesverband Brandenburg.

Nach der Begrüßung durch den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. spricht Dr. Rudolf Seiters, Bundesminister a.D. und Präsident des Deutschen Roten Kreuzes, Worte des Gedenkens. Andacht und Segnung der Toten sowie die gemeinsame Kranzniederlegung folgen. Das Totengedenken verliest Gunter Fritsch, Landesvorsitzender des Volksbundes. Die Einbettung erfolgt durch Soldaten der Bundeswehr.

Zwischen den einzelnen Programmpunkten singt der MCE dem Anlass entsprechende Lieder aus dem breiten Repertoire des Chores. In den letzten Wochen wurde dafür fleißig geprobt.

Der Volksbund wirkt seit 1991 wieder im Land Brandenburg und barg in dieser Zeit Tausende von Soldaten und Zivilisten unterschiedlichster Nationalitäten, die in den letzten Tagen und Wochen der Kämpfe des Zweiten Weltkrieges auf europäischem Boden ihr Leben verloren.

Der Vorsitzende des Kreisverbandes Elbe-Elster im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Landrat Christian Heinrich-Jaschinski, lädt interessierte Bürger des Landkreises ein, an dieser Einbettungsfeier teilzunehmen und bietet eine kostenlose Mitfahrgelegenheit an. Sonstige Unkosten sind selbst zu tragen. Anmeldungen: beim Landkreis Elbe-Elster, Christine Diecke, Tel: 03535 46 4406.