ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:42 Uhr

Besonderes Konzert
A-Cappella mit Muskelspiel und Feingefühl

 Mit tollem Gesang und sehr temperamentvoll begeisterten die Frauen des Vokalquartetts „Gretchens Antwort“ die Zuhörer im Finsterwalder Museum.
Mit tollem Gesang und sehr temperamentvoll begeisterten die Frauen des Vokalquartetts „Gretchens Antwort“ die Zuhörer im Finsterwalder Museum. FOTO: Jürgen Weser
Finsterwalde. „Gretchens Antwort“ begeisterte das Publikum im Finsterwalder Kreismuseum. Von Jürgen Weser

Mit einer Neuentdeckung der schönsten Art des A-Cappella-Gesangs durften die Konzertbesucher am Freitagabend in das Pfingstwochenende starten. Passend im Finsterwalder Sängermuseum wartete das mehrfach bei Wettbewerben ausgezeichnete Vokalquartett „Gretchens Antwort“ aus Berlin mit musikalischer Extraklasse und einer temperamentvollen exquisiten Performance auf.

Seit 2014 gibt es das Vokalquartett, das mit vier selbstbewussten „Gretchen“, die Goethes Gretchen lebensfroh ins heutige Leben holen, musikalisch ausgefeilte Antworten auf das Leben von Weltschmerz bis Liebesglühen mit dem Programm „LiebesLeben“ zu Gehör und zum Anschauen brachte. Dabei ist auf die besondere Schreibweise des Ensemble-Namens zu achten. Mit volltönenden und zarten Stimmen vom Mezzosopran bis zum tiefen Alt hatten die vier Frauen kraftvolle, zum Teil mit außergewöhnlichen Arrangements, Antworten und Fragen an das LiebesLeben, gespeist aus eigenem Erleben, zu Gehör gebracht. Bekannte Titel von Purcell bis Grönemeyer kamen im neuen Gewand neu interpretiert daher. „Send my love – Adele“ kam beim Publikum ebenso an wie die geregneten „Roten Rosen“ nach Hildegard Knef. „Männer sind unersättlich“ intonierten Liza John, Steffi Klein, Jessica Jorgas und Anne Stabler schalkhaft. Aber das sind auch Frauen, denn „Huch, ich hab’s wieder getan“. Mit ganz persönlichen Statements lasen die Sängerinnen zwischendurch Briefe an das liebe Leben. Fernab vom Mainstream des üblichen Vokalgesangs hat „Gretchens Antwort“ einen ganz eigenen Stil gefunden, der die starken, glasklaren und modulationsfähigen Einzelstimmen zur überzeugenden Intonation des Ensembles mit überraschenden Einfällen zusammenführt. Mit „Kissing you“ huldigten sie dem Leben, überzeugten mit fröhlichem stimmlichen Muskelspiel und ließen sich gern vom begeisterten Applaus des Publikums zu mehreren Zugaben verführen. Zu den von „Gretchens Antwort“ begeisterten Zuhörerinnen, gehörten auch Mitglieder der Finsterwalder Vokalformation „Vokal Pickup‘s“, die den Schwung in ihr eigenes Konzert am 12. Juni ab 18 Uhr in das evangelische Gemeindehaus Arche mitnehmen werden.