(pm/leh) Schmierfinken haben vermutlich am vergangenen Wochenende ihre Spuren am Bahnhof und am Schlosspark hinterlassen. Schriftzüge wurden auf zwei Informationskästen der Deutschen Bahn und auf einer Schautafel der Stadtverwaltung festgestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt. Dass Schmierereien keinesfalls nur in  Städten vorkommen, beweist, dass in der Nacht zum Montag auch in Gröden die Fassade eines Geschäftes an der Dorfstraße mit roter Farbe besprüht wurde. Polizeibeamte haben nach der Anzeige am Dienstag Spuren vor Ort gesichert. Sowohl in Finsterwalde als auch in Gröden wird die Beseitigung vorausichtlich mehrere hundert Euro kosten.