Traditionell fand er in der Klosterkirche von Doberlug statt. Nach der Türkollekte für rumänische Flutopfer gaben die Jagdhornbläser das Signal zum Schüsseltreiben vor der Kirche.